historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Strobl Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Strobl Salzburg
Historisches Strobl Perg
Historisches Strobl Feldkirchen
Historisches Strobl Steyr
Historisches Strobl Sankt Johann im Pongau

Geschichte Strobl Niederneukirchen
Geschichte Strobl Eisenerz
Geschichte Strobl Ebersdorf
Geschichte Strobl Ybbsitz
Geschichte Strobl Ganz
Geschichte Strobl Mariastein
Geschichte Strobl St. Wolfgang im Salzkammergut
Geschichte Strobl Piringsdorf
Geschichte Strobl Leithaprodersdorf
Geschichte Strobl Virgen
Geschichte Strobl
Geschichte Strobl Eidenberg
Geschichte Strobl Kumberg
Geschichte Strobl Fuschl am See
Geschichte Strobl
Geschichte Strobl
Geschichte Strobl Sankt Veit am Vogau
Geschichte Strobl Strasshof an der Nordbahn
Geschichte Strobl Reith bei Seefeld
Geschichte Strobl Klein-Neusiedl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Aigen
Alpigl
Asenalm
Bleckwandhütte
Bleckwandlalm
Braunalm
Breitenbach
Dürntalalm
Egg
Eggerseppenalm
Einbergalm
Fellneralm
Felmayeralm
Forsthub
Gschwendt
Haberg
Höllalm
Hößkaralm
Kammersbachhütte
Kleefeld
Kogleralm
Kriehalm
Laimeralm
Landauer
Langeralm
Laufenbergalm
Leitnerbauer
Leopoldgrabenhütte
Lesserhütte
Lochalm
Marienhof
Moosgassneralm
Mühlaueralm
Nestner
Niedergadenalm
Obere Schöffaualm
Parkvillage Seethurn
Pilzner
Pointhäusl
Postalm
Postalmhütte
Rettenkogelhütte
Rinnstübl
Schartenalm
Schienferalm
Schnitzhofalm
Schöffaualm
Schreinbachalm
Schwarzeneckalm
Sillingalm
Simonhütte
Sonntagkaralm
Stadimannalm
Strasserhöbl
Strobl
Sueßalm
Sulzaustube
Thoralm
Unterberg
Unterbergeralm
Vitz am Berg
Vorderleitenhütte
Weidinger
Weißenbach
Wiesleralm
Zinkeneckalm
Zirler


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Strobl.Geschichte.

Der Name "Strobl" bedeutet "Strubbeliger Mann" und geht auf das 14. Jahrhundert zurück. Damals, als der Wolfgangsee noch Abersee genannt wurde, scheint ein gewisser Friedrich Stroblo als erster Inhaber einer "Seege" (= Fischteich) auf.160 Jahre später sind die "Strobl´s" Inhaber einer Liegenschaft "Am Schober" und bilden den Kern für die Entwicklung von Strobl. 1593 wurde der Ortsname Strobl erstmals urkundlich verwendet, setzte sich allerdings erst im 19. Jahrhundert ganz durch. Der Ortsname geht auf Hanns III. Strobl zurück, der am hiesigen Ort um 1587 Amtmann und Tavernenwirt war. Die Familie Strobl war bis 1765 die führende im Ort. Unter dem eingeheirateten Nachfolger Joseph Sigmund Berchtold und Sonnenburg zerfiel der Besitz der Familie Strobl, im Volke hatte sich aber der Name "Strobl" für die ganze Gegend um das alte Wirtshaus "Am Schober" eingebürgert. und war Station der Thurn- und Taxischen Postlinie. 1877 bis 1890 erlebte es eine Hochblüte, als zusätzlich zum florierenden Postwagenverkehr die Fiaker ihre Gäste aus dem kaiserlichen Bad Ischl an den Wolfgangsee brachten. Hugo von Hofmannsthal hatte Strobl als Rückzugsquartier auserkoren.Um die Jahrhundertwende 1900 wurde Strobl zum Landsitz des Baron Gecmen-Waldeck. Die Familie war durch die Industrialisierung zu grossem Reichtum gelangt. Sie besass in Wien ein hochherrschaftliches Palais in Hietzing und grosse Besitzungen in Böhmen.Während der Sommeraufenthalte Kaiser Franz Joseph I. in Bad Ischl war der Strobler Besitz Treffpunkt grosser gesellschaftlicher Ereignisse. Hier verkehrte Hocharistokratie und Grossbürgertum.Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand auf einem Teil des Gecmen-Waldeckschen Besitzes das Kurhotel Schloss Strobl. Die alte Bausubstanz wurde voll erhalten und saniert und fügt sich harmonisch in die moderne Nutzung ein.Theo Lingen verbrachte seine Sommerfrische oftmals in Strobl, war aber nicht, wie oftmals angenommen, 1945 für ein paar Tage Bürgermeister von Strobl. Der Schauspieler Emil Jannings hatte bereits seit 1929 ein Landhaus in Strobl, siedelte 1945 ganz nach Strobl um und verstarb hier 1950. Leopold, König von Belgien, und seine Familie waren Anfang 1945, begleitet von 200 Personen der Waffen-SS, in Strobl bis zu seiner Befreiung durch die US-Armee im Mai 1945 interniert und blieben bis 1950. 1973 zieht Hildegard Knef vorübergehend in das Jagdschloss "Hubertushof" (Landhaus des Prinzen von Fürstenberg / Fürstenhaus Fürstenberg) in Strobl ein. Kammerschauspielerin Prof. Helene Thimig-Reinhardt, die Frau von Max Reinhardt, lebte mehr als 20 Jahre in Strobl. An der Seepromenade erinnert eine Büste an sie.

Quellenangabe: Die Seite "Strobl.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 27. Januar 2010 23:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Strobl.Wirtschaft, Infrastruktur.

Strobl ist ein Fremdenverkehrsort, der durch die Lage am Wolfgangsee profitiert. Im Jahr 2003 gab es am Ort 228.950 Übernachtungen bei 2.194 Gästebetten. Zusammen mit den Wolfgangsee Gemeinden St.Gilgen und St.Wolfgang wurde 1998 die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) zum Zwecke der touristischen Vermarktung der drei Gemeinden am Wolfgangsee gegründet.

Quellenangabe: Die Seite "Strobl.Wirtschaft, Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 27. Januar 2010 23:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Strobl Hinzenbach
Historisches Strobl Seewalchen am Attersee
Historisches Strobl
Historisches Strobl Geinberg
Historisches Strobl
Historisches Strobl Kottingbrunn
Historisches Strobl Krakaudorf
Historisches Strobl Pattigham
Historisches Strobl


Strobl.Geografie.

Die Gemeinde liegt im Flachgau am Wolfgangsee am Rand des Salzkammerguts im Salzburger Land. Durch seine sonnige Lage am weiten, flachen Ostufer des Wolfgangsees hat Strobl schöne Naturbadestrände mit relativ hohen Wassertemperaturen.Katastralgemeinden sind Aigen, Gschwendt, Strobl, Weissenbach.

Quellenangabe: Die Seite "Strobl.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 27. Januar 2010 23:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Aigen, Gschwendt, Strobl, Weißenbach,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Aigen, Alpigl, Asenalm, Bleckwandhütte, Bleckwandlalm, Braunalm, Breitenbach, Dürntalalm, Egg, Eggerseppenalm, Einbergalm, Fellneralm, Felmayeralm, Forsthub, Gschwendt, Haberg, Höllalm, Hößkaralm, Kammersbachhütte, Kleefeld, Kogleralm, Kriehalm, Laimeralm, Landauer, Langeralm, Laufenbergalm, Leitnerbauer, Leopoldgrabenhütte, Lesserhütte, Lochalm, Marienhof, Moosgassneralm, Mühlaueralm, Nestner, Niedergadenalm, Obere Schöffaualm, Parkvillage Seethurn, Pilzner, Pointhäusl, Postalm, Postalmhütte, Rettenkogelhütte, Rinnstübl, Schartenalm, Schienferalm, Schnitzhofalm, Schöffaualm, Schreinbachalm, Schwarzeneckalm, Sillingalm, Simonhütte, Sonntagkaralm, Stadimannalm, Strasserhöbl, Strobl, Sueßalm, Sulzaustube, Thoralm, Unterberg, Unterbergeralm, Vitz am Berg, Vorderleitenhütte, Weidinger, Weißenbach, Wiesleralm, Zinkeneckalm, Zirler,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Aigen,
Gschwendt,
Strobl,
Weißenbach,