historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Wiener Neustadt Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Wiener Neustadt Horn
Historisches Wiener Neustadt
Historisches Wiener Neustadt Wien Liesing
Historisches Wiener Neustadt Kufstein
Historisches Wiener Neustadt Neunkirchen

Geschichte Wiener Neustadt Schwarzenau
Geschichte Wiener Neustadt Michaelerberg
Geschichte Wiener Neustadt
Geschichte Wiener Neustadt Klagenfurt 2.Bezirk Innere Stadt
Geschichte Wiener Neustadt Langenrohr
Geschichte Wiener Neustadt Wien Penzing
Geschichte Wiener Neustadt Schachen bei Vorau
Geschichte Wiener Neustadt
Geschichte Wiener Neustadt
Geschichte Wiener Neustadt
Geschichte Wiener Neustadt Kirchdorf an der Krems
Geschichte Wiener Neustadt Freiland bei Deutschlandsberg
Geschichte Wiener Neustadt Lochen
Geschichte Wiener Neustadt Malta
Geschichte Wiener Neustadt Graz 4.Bezirk Lend
Geschichte Wiener Neustadt Mellach
Geschichte Wiener Neustadt
Geschichte Wiener Neustadt Marz
Geschichte Wiener Neustadt Gramastetten
Geschichte Wiener Neustadt Lengau

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Döttelbach
E-Werk im Föhrenwald
Feuerwerksanstalt
Heideansiedlung
Lanzenkirchner Trift
Militärakademie Wiener Neustadt
Waldschule
Wiener Neustadt


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Wiener Neustadt.Geschichte.

Das steirische Fürstengeschlecht der Traungauer starb im Jahre 1192 aus. Die Babenberger erbten dann das Herzogtum Steiermark mit der Grafschaft Pitten (das sind ungefähr die heutigen Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen). Bis in das 16. Jahrhundert blieb die Grafschaft Pitten steirisch.Der Babenberger Herzog Leopold V. konnte 1194 aufgrund des Lösegeldes, das er für den englischen König Richard Löwenherz erhielt, die Neustadt (Nova Civitas) ausbauen. Anfangs diente sie vor allem als Grenzfestung gegen Ungarn. Der Stadt wurden wichtige Privilegien erteilt, um ihr Gedeihen zu fördern.Im 15. Jahrhundert erlebte Wiener Neustadt eine Blütezeit, da Kaiser Friedrich III. sie neben Linz und Graz als Residenz nutzte. Die Wappenwand an der Burg zeigt ihn inmitten der Wappen seiner Besitzungen. Auch sein Sohn Maximilian I. hielt Hof in Wiener Neustadt, wo er auch in der St.-Georgs-Kathedrale seine letzte Ruhe fand.Im Jahre 1469 wurde auf Betreiben Friedrichs III. das Bistum Wiener Neustadt gegründet, welches aber aufgrund des Widerstands der für Niederösterreich zuständigen Bischöfe von Passau nur für die Stadt selbst zuständig war und nicht zum Landesbistum ausgebaut werden konnte.Spätestens seit der Mitte des 13. Jahrhunderts ist eine jüdische Gemeinde in Wiener Neustadt belegt. Da die Stadt zur Steiermark gehörte, blieben die Juden sowohl von den Verfolgungen des Jahres 1338 als auch den Pogromen zur Zeit der Pest (1348/49) verschont. Auch die Zerstörung der Wiener Gemeinde (Wiener Gesera, 1420/1421) blieb für die Wiener Neustädter Juden ohne Folgen - was aber nicht ausschliesst, dass sie Anfeindungen, Diskriminierungen und Beschränkungen unterworfen waren. Als Wohnsitz von Rabbiner Israel Isserlein, an den Anfragen aus zahlreichen jüdischen Gemeinden gerichtet wurden, war die Stadt im 15. Jahrhundert ein Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit. Das Ende der jüdischen Gemeinde kam, als Maximilian I. im Jahr 1496 die Vertreibung aller Juden aus der Stadt verfügte und ihnen "auf ewige Zeit" verbot, sich erneut hier niederzulassen. Die Massnahme erfolgte nicht in Form eines Pogroms, sondern einer organisierten Ausweisung. Erst im 19. Jahrhundert konnte in Wiener Neustadt wieder eine jüdische Gemeinde entstehen.[1]Nach einer fast zweijährigen Belagerung der Stadt durch die Ungarn unter König Matthias Corvinus wurde Wiener Neustadt, auf ungarisch Bécsújhely, im August 1487 erobert. Der König schenkte den Wiener Neustädtern aufgrund ritterlicher Traditionen einen Prunkpokal, den so genannten Corvinusbecher. Erst 1490 gelang es König Maximilian I., seine Vaterstadt zurückzuerobern.Im 16. Jahrhundert verlor Wiener Neustadt den Status einer Residenz und büsste an Bedeutung ein. Ihre Funktion als Bollwerk gegen Türken und Kuruzen erfüllte sie auch weiterhin. Erst 1751 erlangte Wiener Neustadt wieder grössere Bedeutung, als Maria Theresia beschloss, in der kaiserlichen Burg ein adeliges Kadettenhaus einzurichten. Die Theresianische Militärakademie nahm 1752 den Unterricht auf und besteht mit nur kurzen Unterbrechungen bis heute. und schliesslich Wiener Neustadt durch, vor allem um eine Unterscheidung zu den anderen gleichnamigen Orten ("Neustadt") im Kaiserreich zu bieten, die jedoch allesamt von Wien weiter entfernt lagen. 1768 erlitt Wiener Neustadt schwere Schäden aufgrund eines Erdbebens. Die Burg, die beträchtlich in Mitleidenschaft gezogen wurde, benötigte einen Wiederaufbau, der nach den Plänen des Baumeisters Nikolaus Pacassi erfolgte.1785 veranlasste Kaiser Joseph II. die Transferierung des Bistums von Wiener Neustadt nach St. Pölten. In der Folge wurden alle Klöster in Wiener Neustadt mit Ausnahme des Zisterzienserstiftes Neukloster und des Kapuzinerklosters aufgehoben. In den frei gewordenen Gebäuden wurden Manufakturen eingerichtet, die den Grundstein für die Industrie in Wiener Neustadt bildeten. War es zunächst Textilindustrie, folgten zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine Papierfabrik, eine Zuckerfabrik und eine Tonwarenerzeugung.Der Wandel zur Industriestadt begann mit der Eröffnung der Südbahn von Wien bis Wiener Neustadt im Juni 1841. Schon im folgenden Jahr wurde eine Lokomotivfabrik gegründet, aus der schliesslich die Wiener Neustädter Lokomotivfabrik hervorging. Neben anderen Fabriken, die sukzessive entstanden, errichtete ab 1899 die Firma Austro-Daimler (eine Tochter der deutschen Daimler-Werke) in einer ehemaligen Maschinenfabrik eine grosse Fahrzeugfabrikation. Die Industrialisierung bewirkte starken Zuzug von Arbeitskräften, sodass Wiener Neustadt in den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts die zweitgrösste Stadt Niederösterreichs (nach Wien) war. Äusseres Zeichen der gestiegenen Bedeutung war die Verleihung eines eigenen Statuts im Jahr 1866, das nach Wahlen im Jahr 1868 in Kraft trat.Im Jahre 1909 wurde im Norden der Stadt ein Flugfeld errichtet. Bereits 1911 wurde in Wiener Neustadt die erste österreichische Flugwoche abgehalten. Das Wiener Neustädter Flugfeld diente den Flugpionieren Igo Etrich, Karl Illner und Adolf Warchalowski für ihre Flugversuche und war das erste offizielle österreichische Flugfeld.Im Ersten Weltkrieg war Wiener Neustadt auf Grund seiner Industriebetriebe ein Zentrum der Rüstungsindustrie. Am 10. Juni 1916 forderte ein Tornado 32 Tote und 228 Verletzte; der Sachschaden war beträchtlich.Die Folgen der Niederlage der österreichisch-ungarischen Monarchie im Ersten Weltkrieg führten zu einem Niedergang der Industrie. Mangels Nachfrage im klein gewordenen Wirtschaftsraum Österreich mussten die grossen Fabriken schliessen; die Flugzeugproduktion musste auf Grund des Vertrags von Saint Germain aufgegeben werden. Die Weltwirtschaftskrise tat ihr Ãœbriges.Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1938 wurde in Wiener Neustadt kriegswichtige Industrie angesiedelt. Bereits 1940 produzierten die Wiener Neustädter Flugzeugwerke ein Viertel der Gesamtproduktion der Messerschmitt-109-Jagdflugzeuge. In den Raxwerken, der ehemaligen Wiener Neustädter Lokomotivfabrik, wurde hier ab 1943 auch mit der Montage von A4-Raketen begonnen. Aufgrund dieser Konzentration von Kriegsindustrie und der britischen "moral bombing"-Strategie wurde die Stadt im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig mit rund 50.000 Bomben in Schutt und Asche gelegt. Von den damals 3.000 Gebäuden blieben nur 18 unversehrt.Für den Wiederaufbau rief 1946 die Stadtverwaltung die Bevölkerung zum freiwilligen Arbeitseinsatz auf, um tausende Tonnen Schutt aus der Stadt zu entfernen. Als 1955 Österreich durch den Staatsvertrag seine Souveränität wiedererlangt hatte, war auch der Wiederaufbau der zerstörten Stadt grossteils abgeschlossen.

Quellenangabe: Die Seite "Wiener Neustadt.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 23:52 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Wiener Neustadt.Wirtschaft.

In Wiener Neustadt wurden 2001 2.302 Arbeitsstätten gezählt, an welchen insgesamt 25.377 Personen beschäftigt waren.

  • Triumph International, Zentralbetrieb für Österreich
  • Begünstigt durch den Flugplatz Wiener Neustadt/Ost gibt es seit 1998 die Flugzeugproduktion der Diamond Aircraft auf dem Gebiet des Eco Plus Wirtschaftsparks Wiener Neustadt.
  • Seit 2006 werden von der Firma Schiebel Drohnen gebaut.
Die Hauptachsen der Altstadt haben sich in den vergangenen 40 Jahren zu Einkaufsstrassen mit Fussgängerzonen entwickelt. In diesen haben sich - neben den kleineren, familiengeführten Geschäften - in den letzten Jahren auch viele Filialen von Handelsketten angesiedelt. Auch wenn der Druck durch die Einkaufszentren an der Peripherie (vor allem "Fischapark") auf die innerstädtische Wirtschaft enorm gewachsen ist, hat sich Wiener Neustadts Zentrum in den letzten fünf Jahren wieder gefangen und kann Umsatzsteigerungen vermelden.In Wiener Neustadt gibt es neben der Innenstadt fünf Industrie- und Einkaufsgelände:
  • Wiener Neustadt Nord: entlang der B17 befinden sich viele Baumärkte sowie ein Einkaufszentrum. Es gibt hier grössere Industrieansiedlungen (sog. Industriegebiet Nord). Auch Triumph International hat hier sein österreichisches Zentrallager.
  • Wiener Neustadt Ost: Hier befindet sich die Einkaufsstrasse Stadionstrasse. Entlang der Stadionstrasse und der Pottendorfer Strasse (B60) befinden sich mehrere grosse Einkaufszentren wie die Merkur-City mit fast 50 Fachgeschäften, sowie die Cine Nova, mit vielen Fachgeschäften, Lokalen und einem Kino. Ausserdem befinden sich hier grosse Möbelhäuser und Baumärkte. Betriebe aus allen Sektoren sind hier angesiedelt. Zusätzlich gibt es Bowlingbahnen und Gokartcenter sowie das grösste reine Card Casino Europas ist. Die Stadionstrasse stellt eine Verbindung zwischen der B17, der B60 und der B53 dar und ist eine der meistbefahrenen Strassen in Wiener Neustadt. Ein neues kleines Einkaufszentrum soll an der B60 entstehen.
  • Wiener Neustadt West: Entlang des Zehnergürtels und der B21 befinden sich einige Einkaufszentren, wie der Fischapark, Niederösterreichs zweitgrösstes Einkaufszentrum nach der SCS, und das Centro Fachgeschäftezentrum. Viele Baumärkte, Möbelhäuser, Lebensmittelketten, Sportgeschäfte, Büros und Fachgeschäfte haben hier eine Filiale. Das Gebiet dehnt sich bis nach Bad Fischau-Brunn und Wöllersdorf aus. Wochentags kommt es am Zehnergürtel fast täglich zum Verkehrskollaps, da der Zehnergürtel dem stetig wachsenden Ansturm auf den Fischapark nicht mehr gewachsen ist.
  • Civitas Nova und Eco Plus: Im Norden der Stadt entsteht ein neuer Stadtteil. Dort befinden sich viele Fachgeschäfte, Baumärkte, Autohändler, Industriebetriebe und Forschungszentren. Die B17 begrenzt die Civitas Nova (dt. Neue Stadt) im Westen.
  • Wiener Neustadt Süd: Entlang der B17 haben sich einige Grossmärkte und Fachgeschäfte angesiedelt. Ausserdem gibt es hier einen weiteren Merkur, dem ein paar kleinere Geschäfte angegliedert sind.

Quellenangabe: Die Seite "Wiener Neustadt.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 23:52 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Wiener Neustadt Tschanigraben
Historisches Wiener Neustadt Lunz am See
Historisches Wiener Neustadt Gressenberg
Historisches Wiener Neustadt Grein
Historisches Wiener Neustadt Dellach im Drautal
Historisches Wiener Neustadt Nappersdorf-Kammersdorf
Historisches Wiener Neustadt Reisenberg
Historisches Wiener Neustadt Salla
Historisches Wiener Neustadt Eggern


Wiener Neustadt.Geografie.

Wiener Neustadt liegt im Steinfeld, dem südlichsten Teil des Wiener Beckens. Das Stadtgebiet wird von der Warmen Fischa und dem Kehrbach durchflossen, die sich am nordöstlichen Stadtrand vereinigen. Im Osten der Stadt bildet die Leitha die Grenze zum Burgenland. Das Stadtgebiet erstreckt sich von Norden nach Süden rund 14 km, von Westen nach Osten rund 6,5 km.

Quellenangabe: Die Seite "Wiener Neustadt.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 23:52 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Wiener Neustadt,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Döttelbach, E-Werk im Föhrenwald, Feuerwerksanstalt, Heideansiedlung, Lanzenkirchner Trift, Militärakademie Wiener Neustadt, Waldschule, Wiener Neustadt,
Straßen im Gemeindegebiet
Ackergasse,
Adalbert Stifter-Gasse,
Adele Sandrock-Gasse,
Adlergasse,
Albert Janetschek-Gasse,
Albrecht Dürer-Gasse,
Alfred Höchstätter-Gasse,
Alfred Neubauer-Gasse,
Alfred Pischof-Gasse,
Allerheiligengasse,
Allerheiligenplatz,
Alois Wrubel-Gasse,
Alramsgasse,
Altabachgasse,
Am Auge Gottes,
Am Dreidrescherteich,
Am Fischa-Ufer,
Am Fohlenhof,
Am Föhrensee,
Am Haidbrunnen,
Am Heuweg,
Am Kanal,
Am Kehrbach,
Am Kleinen Lazarett,
Am Krebsenbachl,
Am Kriegsspital,
Am Luckerweg,
Am Reitweg,
Am Schafflerhof,
Am Schlachthof,
Am Tiefen Weg,
Am Triangel,
An der Hohen Brücke,
An der Kehrbachbrücke,
An der Zeiselmauer,
Andraegasse,
Anemonenseestraße,
Anna Rieger-Gasse,
Annagasse,
Anton Afritsch-Gasse,
Anton Bruckner-Gasse,
Anton Dopler-Park,
Anton Wodica-Park,
Anton Woller-Gasse,
Anzengrubergasse,
Arbeitergasse,
Arbeiterheimgasse,
Arndtgasse,
Arnold Schönberg-Gasse,
Aspanger Zeile,
Auf der Heide,
Augasse,
Augustingasse,
Ausstellungsgasse,
Auwinkel,
Aviatikergasse,
Babenbergerring,
Badener Straße,
Bahngasse,
Bahnhofplatz,
Barbaragasse,
Bartholomeusgasse,
Bauergasse,
Baumgartgasse,
Baumkirchnerring,
Baurat Schwarz-Gasse,
Beethovengasse,
Bei den Scheuern,
Berninigasse,
Bertha von Suttner-Gasse,
Birkengasse,
Bleriotgasse,
Blumauer Weg,
Blumengasse,
Blätterstraße,
Boomsgasse,
Breitenauer Gasse,
Brodtischgasse,
Brombeergasse,
Brunner Straße,
Brückengasse,
Brüder Renner-Gasse,
Bräuhausgasse,
Bräunlichgasse,
Burgenlandgasse,
Burggasse,
Burgplatz,
Burkhardgasse,
Business-Messen-Gelände,
Bürgermeister Dr. Haberl-Gasse,
Bürgermeister Jakob Hayden-Gasse,
Böheimgasse,
Bösendorfergasse,
Carl Zeller-Gasse,
Cignaroligasse,
Colligasse,
Corvinusring,
Cramerweg,
Dachensteingasse,
Daimlergasse,
Dammgasse,
De Cente-Gasse,
Deutschgasse,
Dexelgasse,
Dietrichgasse,
Dir. Dr. Mayer-Gasse,
Dir. Eduard Wedl-Gasse,
Dir. Heinrich Weghofer-Gasse,
Dir. Schau-Gasse,
Domgasse,
Domplatz,
Dr. Alexander Schärf-Straße,
Dr. Arthur Hochstetter-Platz,
Dr. Beirer-Gasse,
Dr. Eckener-Gasse,
Dr. Habermayer-Gasse,
Dr. Hans Dimmel-Gasse,
Dr. Ludmilla Weippl-Gasse,
Dr. Oertel-Gasse,
Dr. Richard Fröhlich-Gasse,
Dr. Waldstein-Gasse,
Drehergasse,
Dreipappelstraße,
Dreisporengasse,
Dreistettener Gasse,
Dänklgasse,
Döttelbachgasse,
Ebenfurther Gasse,
Ebereschenweg,
Eberhardgasse,
Eckgasse,
Eduard Fischer-Gasse,
Eggendorfer Gasse,
Eichbüchler Gasse,
Eisengasse,
Elektrikerweg,
Emil Ertl-Gasse,
Emil Jellinek-Gasse,
Emmerberggasse,
Emmerich Kalman-Gasse,
Engelbrechtgasse,
Erlacher Gasse,
Erlengasse,
Ernst Wurm-Gasse,
Erwin Schrödinger-Straße,
Eschengasse,
Etrichgasse,
Europaallee,
Exinger Platz,
Eyerspergring,
Ezilingasse,
Fahringergasse,
Fasangasse,
Felbergasse,
Felixdorfer Gasse,
Ferdinand Ebner-Gasse,
Ferdinand Graf von Zeppelin-Straße,
Ferdinand Porsche-Ring,
Feuchterweg,
Feuergassl,
Feuerwerkergasse,
Feuerwerksanstalt,
Fischabachgasse,
Fischauer Gasse,
Fischauer Grenzweg,
Fischelgasse,
Fliedergasse,
Fliegergasse,
Flotowgasse,
Flugfeldgürtel,
Flurweg,
Formerweg,
Fourlanigasse,
Francesco Solimena-Weg,
Franz Birbaumer-Gasse,
Franz Brodinger-Gasse,
Franz Erntl-Gasse,
Franz Fehringer-Weg,
Franz Gruber-Gasse,
Franz Johann Leitner-Gasse,
Franz Kober-Gasse,
Franz Lehar-Gasse,
Franz Liszt-Gasse,
Franz Mannsbarth-Gasse,
Franz Reimspieß-Weg,
Franz Schubert-Gasse,
Franz Theodor Czokor-Gasse,
Franz von Furtenbach-Straße,
Franz Zihlar-Gasse,
Frauengasse,
Freiligrathgasse,
Friedrich Holzer-Gasse,
Friedrich Ludwig Jahn-Gasse,
Friedrichsgasse,
Fritz Haiden-Gasse,
Fritz Heindl-Gasse,
Fritz Kuhn-Gasse,
Fritz Pregl-Gasse,
Fritz Radel-Gasse,
Frohsdorfer Straße,
Fräserweg,
Föhrenseestraße,
Föhrenwaldgasse,
Gabelsbergergasse,
Gabriele de Molinarola-Weg,
Gahnsweg,
Gartengasse,
Gauermanngasse,
Georg Auer-Gasse,
Gerasdorfer Gasse,
Ghegagasse,
Gießergasse,
Gießhübelgasse,
Gilmgasse,
Giltschwertgasse,
Ginstergasse,
Glockenheidegasse,
Gottfriedgasse,
Grabengasse,
Grandlgasse,
Grazer Straße,
Grenzweg,
Grillparzergasse,
Grubengasse,
Grübelgasse,
Grünangergasse,
Grünbeckgasse,
Gröhrmühlgasse,
Gustav Festenberg-Gasse,
Gustav Mahler-Gasse,
Gutensteiner Straße,
Gymelsdorfer Gasse,
Günser Straße,
Günthergasse,
Gärbergasse,
Gärtnergasse,
Haderäckerweg,
Haggenmüllergasse,
Haidbrunngasse,
Hallengasse,
Hamerlinggasse,
Hammerbachgasse,
Hans Grünseis-Gasse,
Hans Kouba-Park,
Hans Kudlich-Gasse,
Hans Otto Stagl-Gasse,
Hans Sachs-Gasse,
Hans Umlauf-Weg,
Hans Vonmetz-Gasse,
Hardlgasse,
Hartiggasse,
Hauptplatz,
Heideansiedlung,
Heidegasse,
Heidemühlgasse,
Heimkehrerstraße,
Heinrich Bier-Weg,
Heinrich Heine-Gasse,
Heinrich Pichler-Gasse,
Heinrich Sauer-Gasse,
Heinrich von Neustadt-Gasse,
Heinzelgasse,
Heizergasse,
Hermanngasse,
Hernsteiner Weg,
Herrengasse,
Herzog Leopold-Straße,
Heugasse,
Heunogasse,
Himmelbachgasse,
Hinter der Zeiselmauer,
Hinterstoissergasse,
Hochburggasse,
Hofrat Dr. Rudolz-Gasse,
Hohe Wand-Gasse,
Holunderweg,
Hubertusgasse,
Hubsteingasse,
Hussargasse,
Höfelgasse,
Höfleiner Gasse,
Höggerlgasse,
Höllesweg,
Illnergasse,
Im Föhrenwald,
In der Gröhr,
In der Schmuckerau,
Industriegasse,
J. W. Ganglberger-Gasse,
Jakob Trinkhaus-Gasse,
Jeannie Ebner-Weg,
Johann Bergl-Gasse,
Johann Giefing-Straße,
Johann Nepomuk Fronner-Gasse,
Johann Patzelt-Gasse,
Johann Schandl-Gasse,
Johann Strauß-Gasse,
Johann Tscherte-Gasse,
Johannes Gutenberg-Straße,
Johannes von Nepomuk-Platz,
Johannesgasse,
Josef Adamcik-Gasse,
Josef Bierenz-Gasse,
Josef Ernst-Weg,
Josef Feichtinger-Gasse,
Josef Hais-Gasse,
Josef Kuckertz-Gasse,
Josef Matthias Hauer-Gasse,
Josef Mohr-Gasse,
Josef Schrammel-Gasse,
Josefsplatz,
Julia Rauscha-Gasse,
Julius Leopold Kinner-Gasse,
Julius Willerth-Gasse,
Kaiserbrunngasse,
Kaisersteingasse,
Kammanngasse,
Karl E. Jezek-Gasse,
Karl Graf-Gasse,
Karl Palka-Gasse,
Karl Rabe-Gasse,
Karolinengasse,
Kaserngasse,
Katzelsdorfer Straße,
Kernstockgasse,
Keßlergasse,
Khleslgasse,
Kindlergasse,
Kischingergasse,
Kleegasse,
Kleingasse,
Klenggasse,
Kohlgasse,
Kolkengasse,
Kollonitschgasse,
Kolowratgasse,
Komarigasse,
Komzakgasse,
Kornblumengasse,
Kornmühlengasse,
Kranzlgasse,
Kreuzgasse,
Kreßgasse,
Krickelgasse,
Krischgasse,
Krumbachsteinweg,
Krumpöckgasse,
Kunzgasse,
Kupelwiesergasse,
Kurt Ingerl-Gasse,
Kurze Gasse,
Köhlgasse,
Lachtengasse,
Lackiererweg,
Lagergasse,
Lambert Pöcher-Gasse,
Lange Gasse,
Lannergasse,
Lanzenkirchner Trift,
Laubegasse,
Lazarettgasse,
Lederergasse,
Leithafeldgasse,
Leithakoloniestraße,
Leithamühlgasse,
Leithasandgasse,
Lenaugasse,
Leubleingasse,
Leutoldgasse,
Libellengasse,
Lichtenwörther Gasse,
Lilienthalgasse,
Lilly Steinschneider-Gasse,
Lindberghgasse,
Linke Fischa-Promenade,
Linke Kanalzeile,
Locatelligasse,
Lokomotivstraße,
Lorenzgasse,
Louis Pasteur-Straße,
Luchspergergasse,
Lucie Caroline Reiner-Weg,
Ludwig Boltzmann-Straße,
Luise Kadletz-Weg,
Mahleitengasse,
Maiersdorfer Gasse,
Mairegasse,
Mandlinggasse,
Margeritengasse,
Maria Hautmann-Gasse,
Maria Theresien-Ring,
Marie Curie-Straße,
Marktgasse,
Martin Altomonte-Gasse,
Martinsgasse,
Mathias Derdak-Gasse,
Matthias Schönerer-Gasse,
Matzendorfer Gasse,
Maximiliangasse,
Merbotogasse,
Messenhausergasse,
Messestraße,
Miesenbachgasse,
Mießlgasse,
Millergasse,
Millöckergasse,
Mittelweg,
Mittere Gasse,
Mitterfeldgasse,
Mohnblumengasse,
Molkereistraße,
Mollramgasse,
Mondhacklweg,
Monheimer Gasse,
Moorgasse,
Moosgasse,
Muthmannsdorfer Gasse,
Müllendorfer Weg,
Möringgasse,
Narzissengasse,
Nestroystraße,
Neubaugasse,
Neudörfler Straße,
Neue Welt-Gasse,
Neufelder Gasse,
Neuklostergasse,
Neuklosterplatz,
Neunkirchner Straße,
Neurißgasse,
Niederländergasse,
Niklas von Leyden-Gasse,
Nikolaus August Otto-Straße,
Nikolaus Pacassi-Gasse,
Nittnergasse,
Nungessergasse,
Obstgasse,
Olof Palme-Platz,
Oskar Matulla-Gasse,
Otto Schneider-Gasse,
Otto Stoessl-Gasse,
Ottokar Landwehr-Weg,
Parsevalgasse,
Paul Troger-Gasse,
Pechergasse,
Pechlöffelweg,
Peischinger Gasse,
Pernerstorferstraße,
Peter Schuster-Gasse,
Peter von Pusika-Gasse,
Peter Zumpf-Gasse,
Petersgasse,
Petzoldgasse,
Piestinger Weg,
Plankengasse,
Platz der Menschenrechte,
Pleyergasse,
Plätzgasse,
Pognergasse,
Polletgasse,
Polytechnicher Schulgarten,
Pottendorfer Straße,
Pottendorferbahngasse,
Primelgasse,
Prochgasse,
Prof. Dr. Stephan Koren-Park,
Prof. Dr. Stephan Koren-Straße,
Prof. Franz Bauer Theussl-Park,
Promenade,
Puchberger Straße,
Puchheimgasse,
Pulvergasse,
Purgleitnergasse,
Pöckgasse,
Pöttschinger Weg,
Radegundgasse,
Raimundgasse,
Raketengasse,
Raugasse,
Raxgasse,
Rebengasse,
Rechte Fischa-Promenade,
Rechte Kanalzeile,
Rennbahngasse,
Resselgasse,
Reyergasse,
Richard Wagner-Gasse,
Richard Waldemar-Gasse,
Richtergasse,
Robert Blum-Gasse,
Rolf Grundtner-Gasse,
Rosaliagasse,
Roseggergasse,
Rosengasse,
Rottgasse,
Rowischgasse,
Rudgergasse,
Rudolf Diesel-Straße,
Rudolf Götz-Gasse,
Rudolf Hawel-Gasse,
Rudolf Kumbein-Gasse,
Salzermühlgasse,
Samuel Morse-Straße,
Sandgasse,
Saubersdorfer Gasse,
Schelmergasse,
Schenkgasse,
Scheuchensteingasse,
Schilfgasse,
Schleiferergasse,
Schleiferweg,
Schleifmühlgasse,
Schleppbahngasse,
Schlossergasse,
Schlögelgasse,
Schmiedgasse,
Schneeberggasse,
Schnotzendorfer Gasse,
Schottergasse,
Schrattensteingasse,
Schreyergasse,
Schulgartengasse,
Schulgasse,
Schwarzenseegasse,
Schwimmbadgasse,
Schützengasse,
Schönthalgasse,
Sebald Werpacher-Gasse,
Sebastianikreuzweg,
Semmeringgasse,
Sepp Buchner-Gasse,
Sibotgasse,
Siegfried Freiberg-Gasse,
Siglgasse,
Singergasse,
Sonnklarweg,
Sonnleitnergasse,
Sonnwendgasse,
Sparkassengasse,
Spenglerweg,
Spitalgasse,
Stadionstraße,
Stadlgasse,
Stahlgasse,
Stampfgasse,
Starhemberggasse,
Steinabrückler Gasse,
Steinbrunner Weg,
Steinfeldgasse,
Stohanzlgasse,
Strauchgasse,
Straße der Gendarmerie,
Strelzhofgasse,
Sudetendeutscher Platz,
Sunzendorfer Gasse,
Suppegasse,
Südbahngasse,
Südtiroler Platz,
Technikerweg,
Teichgasse,
Theresienfelder Gasse,
Tiefe Gasse,
Tirolerbachgasse,
Tischlergasse,
Tritremmelgasse,
Trostgasse,
Tulpengasse,
Ulmengasse,
Ulschalkgasse,
Ungarfeldgasse,
Ungargasse,
Urschendorfer Gasse,
Vereinsgasse,
Vidosichgasse,
Vierdunggasse,
Viktor Franz Hess-Straße,
Viktor Kaplan-Straße,
Viktor Lang-Straße,
Volksbadgasse,
W. A. Mozart-Gasse,
Waisenhausgasse,
Waldegger Gasse,
Waldgasse,
Waldschulgasse,
Wallygasse,
Walter Bilek-Gasse,
Walthergasse,
Warchalowskigasse,
Wassergasse,
Wattgasse,
Waxriegelgasse,
Waßhubergasse,
Weidengasse,
Weikersdorfer Straße,
Weinhebergasse,
Weinwurmgasse,
Werftgasse,
Werner Heisenberg-Straße,
Wernhardusweg,
Wetzsteingasse,
Weyprechtgasse,
Wielandgasse,
Wiener Neustadt,
Wiener Straße,
Wiener Straße-Werkstraße,
Wiesenbachgasse,
Wiesengasse,
Wildgansgasse,
Willendorfer Gasse,
William Congreve-Straße,
Winzendorfer Gasse,
Wohlfahrtgasse,
Wolfgang Pauli-Straße,
Wopfinger Weg,
Wöllersdorfer Straße,
Zehnergasse,
Zehnergürtel,
Zemendorfer Gasse,
Ziehrergasse,
Zillingdorfer Gasse,
Zillingdorfer Weg,
Zimmermannweg,
Zulingergasse,
Zur Spinnerin,
Zwerggasse,
Zwischenweg,
Äußere Bahnzeile,
Äußere Dammgasse,
Äußere Maximiliangasse,

Orte in der Gemeinde
Wiener Neustadt,