historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Litschau Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Litschau Rohrbach
Historisches Litschau Oberndorf
Historisches Litschau Graz 5.Bezirk Gries
Historisches Litschau Scheibbs
Historisches Litschau Neunkirchen

Geschichte Litschau Utzenaich
Geschichte Litschau Sankt Veit im Pongau
Geschichte Litschau Hof bei Salzburg
Geschichte Litschau Laab im Walde
Geschichte Litschau
Geschichte Litschau Rietz
Geschichte Litschau Edelstauden
Geschichte Litschau Emmersdorf an der Donau
Geschichte Litschau
Geschichte Litschau Oed-Oehling
Geschichte Litschau Gosau
Geschichte Litschau Pflach
Geschichte Litschau
Geschichte Litschau Seeboden
Geschichte Litschau Schwanenstadt
Geschichte Litschau Ottendorf an der Rittschein
Geschichte Litschau
Geschichte Litschau Zeltweg
Geschichte Litschau Eichberg
Geschichte Litschau Mettmach

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Breitel
Burgstall
Drei Brüder
Galthof
Gopprechts
Gopprechtshäuser
Hörmanns bei Litschau
Josefsthal
Kainraths
Kashof
Kibitzhäuser
Langau
Langauhäuser
Litschau
Loimanns
Obere Saaß
Reichenbach
Reitzenschlag
Saaß
Sagmühle
Schandachen
Schandacherhäuser
Schlägerhäuser
Schlag
Schloss Hörmanns
Schloss Seilern
Schönau bei Litschau
Schönauhäuser
Schrammelhaus
Seilerndorf
St. Peter
Thaureshaus
Untere Saaß
Waldhäuser
Weitewies
Wielingshaus
Windmannhäuser


Denkmäler: Katholische Pfarrkirche hl Michael in Litschau
Persönlichkeitsdenkmal Kaiser Franz Joseph in Litschau
Pfarrhof in Litschau
Pranger in Litschau
Schule in Litschau




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Litschau.Geschichte.

Die Stadt Litschau wurde 1386 urkundlich erwähnt. Im 13. Jahrhundert wurde ein Markt angelegt, der 1297 an die Habsburger kam; diese verpfändeten die Siedlung weiter, bis unter den Puchheimern (1346 - 1470) die Stadterhebung erfolgte. Ende des 16. Jahrhunderts unterdrückte der Grundherr Ludwig Wenzel Moratschky von Noskau einen Bauernaufstand. Während die Zeit des 30-jährigen Krieges für die Stadt die Verarmung brachte, da die wichtigen Handelsstrassen nicht mehr durch Litschau führten, entwickelten sich die Schaf- und Fischzucht sowie die Holzwirtschaft. 1763 erlangen die Grafen von Seilern-Aspang die Herrschaft. Das heutige Schloss stammt aus dieser Zeit. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde eine Schmalspurbahn von Gmünd nach Litschau in Betrieb genommen; der Personenverkehr wurde 1986 jedoch eingestellt.Der Name Litschau ist slawischen Ursprungs und lässt sich auf Ličov- gebildet auf den Personennamen Lič- zurückführen.[1]

Quellenangabe: Die Seite "Litschau.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Litschau.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 108, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 181. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1044. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 41,95 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Litschau.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Litschau Feistritz bei Anger
Historisches Litschau
Historisches Litschau Prigglitz
Historisches Litschau
Historisches Litschau Neustift-Innermanzing
Historisches Litschau
Historisches Litschau Atzbach
Historisches Litschau Pfaffenhofen
Historisches Litschau Gramatneusiedl

Litschau.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • Pfarrkirche St. Michael am Stadtplatz, deren älteste Teile auf das 14. Jahrhundert datieren.
  • Das Schloss Litschau, welches sich in privatem Besitz der Familie Seilern-Aspang befindet. Es ist nicht öffentlich zugänglich.
  • Beim 1904 errichteten Bahnhof der Waldviertler Schmalspurbahnen wächst die nördlichste Weinrebe Österreichs, die ebenfalls so alt ist. Die Bahn ist in den Sommermonaten als Museumsbahn in Betrieb, das Bahnhofsgebäude dient kulturellen Veranstaltungen.

Quellenangabe: Die Seite "Litschau.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Litschau.Geografie.

Litschau liegt im niederösterreichen Waldviertel im Tal des Reissbaches auf 531 m ü. A., jedoch nicht direkt an der tschechischen Grenze. Nicht zuletzt durch die Gewässer Herrensee und Schönauer Teich ist Litschau besonders im Sommer ein touristischer Ort, der um Familien als Feriengäste wirbt.Die Fläche der Stadtgemeinde umfasst 81,05 Quadratkilometer. 64,78 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Gopprechts, Hörmanns bei Litschau, Litschau, Loimanns, Reichenbach, Reitzenschlag, Saass, Schönau bei Litschau, Schandachen und Schlag.

Quellenangabe: Die Seite "Litschau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Gopprechts, Hörmanns bei Litschau, Josefsthal, Litschau, Loimanns, Reichenbach, Reitzenschlag, Saaß, Schandachen, Schlag, Schönau bei Litschau,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Breitel, Burgstall, Drei Brüder, Galthof, Gopprechts, Gopprechtshäuser, Hörmanns bei Litschau, Josefsthal, Kainraths, Kashof, Kibitzhäuser, Langau, Langauhäuser, Litschau, Loimanns, Obere Saaß, Reichenbach, Reitzenschlag, Saaß, Sagmühle, Schandachen, Schandacherhäuser, Schlägerhäuser, Schlag, Schloss Hörmanns, Schloss Seilern, Schönau bei Litschau, Schönauhäuser, Schrammelhaus, Seilerndorf, St. Peter, Thaureshaus, Untere Saaß, Waldhäuser, Weitewies, Wielingshaus, Windmannhäuser,
Straßen im Gemeindegebiet
Ackerweg,
Adalbert Stifter-Straße,
Alte Straße,
Am Hausberg,
Am Steinberg,
Ameisenweg,
Anton Kranner-Straße,
Arnbergstraße,
Badergrabenweg,
Bahnhofsplatz,
Bahnhofstraße,
Bergstraße,
Birkenstraße,
Blumenweg,
Brunnengasse,
Brunnensteig,
Buchenstraße,
Eichenstraße,
Fabriksgasse,
Fasanenweg,
Feldberg,
Feldweg,
Ferdinand Raimund-Gasse,
Friedhofsweg,
Föhrenweg,
Gartenweg,
Georg Trakl-Gasse,
Gewerbestraße,
Glashüttenstraße,
Gmünder Straße,
Gopprechts,
Gottfried von Einem-Straße,
Grabenfeld,
Grabenweg,
Hasenbühelstraße,
Hasenweg,
Heidestraße,
Hinterzeile,
Holzplatzstraße,
Höllgrabenweg,
Hörmanns,
Hörmannser Straße,
Industriestraße,
Inselweg,
Josef Gangl-Straße,
Josef Seilern-Straße,
Josefsthal,
Karl Zimmel-Straße,
Kaspar Schrammel-Weg,
Lagerstraße,
Langauer Straße,
Loimanns,
Lotte Ingrisch-Straße,
Lärchenweg,
Paracelsusstraße,
Peter Rosegger-Gasse,
Pulverturmstraße,
Reichenbach,
Reitzenschlag,
Reitzenschläger Straße,
Robert Hamerling-Straße,
Saaß,
Sandgrubenweg,
Schandachen,
Schandacher Straße,
Schlag,
Schloßweg,
Schläger Straße,
Schopferbergsteig,
Schulstraße,
Schönau,
Seepromenade,
Seilerndorfgasse,
Siedlungsstraße,
Stadtgrabengasse,
Stadtplatz,
Strandbadstraße,
Südstraße,
Tannenweg,
Teichallee,
Teichstattgasse,
Torgartlgasse,
Waldweg,
Wehrleitenweg,
Weidestraße,
Wiener Straße,
Wiesenstraße,
Wildgasse,

Orte in der Gemeinde
Gopprechts,
Hörmanns bei Litschau,
Josefsthal,
Litschau,
Loimanns,
Reichenbach,
Reitzenschlag,
Saaß,
Schandachen,
Schlag,
Schönau bei Litschau,