historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Sankt Georgen ob Judenburg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Graz 1.Bezirk Innere Stadt
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Rohrbach
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Waidhofen an der Thaya
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Mattighofen
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Braunau am Inn

Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Unterwart
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Feistritz am Wechsel
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Hainsdorf im Schwarzautal
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Hadersdorf-Kammern
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Ottenthal
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Altlichtenwarth
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Rohr bei Hartberg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Golling an der Salzach
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Sankt Roman
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Forchach
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Vorau
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Sigmundsherberg
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Baumkirchen
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Eggersdorf bei Graz
Geschichte Sankt Georgen ob Judenburg Klagenfurt 12.Bezirk St. Martin

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Aichberg
Alter Stall
Baumgartnerhütte
Berndorf
Burgstaller
Dörfl
Ebner
Edenbauer
Edling
Giefer
Gintersdorf
Gstieberhube
Herbst
Hochschaffer
Jagdhaus Baumgartnerhütte
Koller
Lasenberg
Leitner
Neumann
Nußdorf
Nußmoarhütte
Obere Einöd
Oberer Blatterer
Oberer Schaffer
Panzerhütte
Pichlhofen-Zerstreute Häuser
Pusterhütte
Reisenbichler
Sankt Georgen ob Judenburg-Zerstreute Häuser
Schachmoarhütte
Schatz
Scheiben-Zerstreute Häuser
Schloßhube
Schloßmoarhütte
Schloss Pichlhofen
Schmalzhütte
Schütt
Turner
Untere Einöd
Unterer Blatterer
Unterer Schaffer
Unzdorf
Wagner
Wallner
Wetzelsberg
Wiesengelter
Wieserhütte
Wöllgraben
Zoighütte


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Sankt Georgen ob Judenburg.Geschichte.

Die politische Gemeinde Sankt Georgen ob Judenburg wurde 1850 errichtet und umfasste ursprünglich das Gebiet der Katastralgemeinde Sankt Georgen. Durch Vereinigung der Gemeinden Pichlhofen, Sankt Georgen ob Judenburg, Scheiben und Wöll wurde mit 1. Jänner 1961 die heutige Gemeinde Sankt Georgen ob Judenburg gebildet.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen ob Judenburg.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sankt Georgen ob Judenburg.Wirtschaft und Infrastruktur.

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 32 Arbeitsstätten mit 171 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 281 Auspendler und 89 Einpendler. Es gibt 70 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 27 im Haupterwerb), die zusammen 4.416 ha bewirtschaften (Stand 1999).

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen ob Judenburg.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Bad Gams
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Bad Deutsch-Altenburg
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Marbach an der Donau
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Krispl
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Wernberg
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg
Historisches Sankt Georgen ob Judenburg Scheifling

Sankt Georgen ob Judenburg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

In der Pfarrkirche Sankt Georgen wurden 1989 bedeutende spätromanischen Fresken (Zackenstil) aufgedeckt und restauriert.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen ob Judenburg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sankt Georgen ob Judenburg.Geografie.Geografische Lage.

Sankt Georgen ob Judenburg liegt am Oberlauf der Mur, zwischen Judenburg und Unzmarkt-Frauenburg. Direkt südlich des Ortes (Seehöhe 734 m) steigt die Seetaler Alpe an (Zirbitzkogel 2396 m; Truppenübungsplatz und Wetterradar). Die Friesacher Strasse (die ehemalige Bundesstrasse B317) nach Kärnten und Triest führt an ihrer Westflanke zum Neumarkter Sattel (1000 m) hinauf.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen ob Judenburg.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Pichlhofen, Sankt Georgen ob Judenburg, Scheiben, Wöll,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Aichberg, Alter Stall, Baumgartnerhütte, Berndorf, Burgstaller, Dörfl, Ebner, Edenbauer, Edling, Giefer, Gintersdorf, Gstieberhube, Herbst, Hochschaffer, Jagdhaus Baumgartnerhütte, Koller, Lasenberg, Leitner, Neumann, Nußdorf, Nußmoarhütte, Obere Einöd, Oberer Blatterer, Oberer Schaffer, Panzerhütte, Pichlhofen-Zerstreute Häuser, Pusterhütte, Reisenbichler, Sankt Georgen ob Judenburg-Zerstreute Häuser, Schachmoarhütte, Schatz, Scheiben-Zerstreute Häuser, Schloßhube, Schloßmoarhütte, Schloss Pichlhofen, Schmalzhütte, Schütt, Turner, Untere Einöd, Unterer Blatterer, Unterer Schaffer, Unzdorf, Wagner, Wallner, Wetzelsberg, Wiesengelter, Wieserhütte, Wöllgraben, Zoighütte,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Pichlhofen,
Sankt Georgen ob Judenburg,
Scheiben,
Wöll,