historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Bürmoos Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Bürmoos Leibnitz
Historisches Bürmoos Gleisdorf
Historisches Bürmoos Enns
Historisches Bürmoos Graz 1.Bezirk Innere Stadt
Historisches Bürmoos Rattenberg

Geschichte Bürmoos Sankt Marein bei Graz
Geschichte Bürmoos Leobersdorf
Geschichte Bürmoos Parschlug
Geschichte Bürmoos Lendorf
Geschichte Bürmoos
Geschichte Bürmoos
Geschichte Bürmoos Schwarzenberg
Geschichte Bürmoos
Geschichte Bürmoos Tragwein
Geschichte Bürmoos Gallspach
Geschichte Bürmoos Schattendorf
Geschichte Bürmoos Wenns
Geschichte Bürmoos
Geschichte Bürmoos Unterauersbach
Geschichte Bürmoos Maria Laach am Jauerling
Geschichte Bürmoos Assling
Geschichte Bürmoos Riegersburg
Geschichte Bürmoos
Geschichte Bürmoos Traismauer
Geschichte Bürmoos Sandl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Alm
Bürmoos
Kellerwald
Laubschachen
Pladenfeld
Ringofen
Stierling
Turnerwirt
Zehmemoos


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Bürmoos.Geschichte.

Das Gebiet des heutigen Bürmoos war bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts praktisch unbesiedelt, in grossen Teilen auch eine nicht begehbare, aber torfhältige Moorlandschaft. Mit dem einsetzenden Torfabbau begann die Erschliessung des Gebietes. Die dicke Lehmschicht unterhalb des Moores wurde später zur Ziegelproduktion verwendet. Im späten 19. Jahrhundert kam es aufgrund des billigen Brennstoffs zur Aufnahme einer Glasproduktion durch den aus Böhmen stammenden Fabrikanten Ignaz Glaser, die bis 1929 aufrecht blieb. In den dreissiger Jahren war der Ort als "Armenhaus" Salzburgs bekannt.Nach 1945 wurde Bürmoos der erste Anlaufort für zahlreiche Flüchtlinge aus Südosteuropa. Von den fünfziger Jahren bis zur Jahrtausendwende konnte die Gemeinde einen grossen wirtschaftlichen Aufschwung verzeichnen, der mit einer Verdreifachung der Einwohnerzahl verbunden war.Die einzelnen Siedlungsgebiete der heutigen Gemeinde Bürmoos waren bis 1967 Teile von St. Georgen und Lamprechtshausen. Erst am 1. Juli 1967 wurde Bürmoos zu einer selbständigen Gemeinde ernannt und ist damit die jüngste des Landes Salzburg. Am 20. Oktober 1967 fand die konstituierende Sitzung der ersten gewählten Gemeindevertretung statt und Karl Zillner, der seit der Gemeindegründung als "Gemeindeverwalter" fungierte, wurde einstimmig zum ersten Bürgermeister des Ortes gewählt. Das neu geschaffene Bürmoos zählte zu diesem Zeitpunkt 2.604 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Bürmoos.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. Februar 2010 23:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bürmoos.Wirtschaft.

[1] Handel und Gewerbe dominieren die wirtschaftliche Struktur; rund 77 % der in Bürmoos Beschäftigten arbeiteten 2001 in diesem Sektor.[2]Neben dem Handel, Kleingewerbe, Handwerk und leichtindustriellen Unternehmen mit vorwiegend lokaler Bedeutung sind auch zwei bedeutende Betriebe in Bürmoos angesiedelt:

  • W&H Dentalwerk, einer der weltweit führenden Erzeuger von Präzisionsgeräten für Zahnmedizin und Mikrochirurgie
  • ein Zweigwerk der Firma Miele, bekannter Hersteller von Waschmaschinen und Küchengeräten für Haushalt und Gewerbe

Quellenangabe: Die Seite "Bürmoos.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. Februar 2010 23:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Bürmoos Obritzberg-Rust
Historisches Bürmoos Fontanella
Historisches Bürmoos Hall in Tirol
Historisches Bürmoos
Historisches Bürmoos
Historisches Bürmoos Mutters
Historisches Bürmoos Hippach
Historisches Bürmoos Traboch
Historisches Bürmoos Labuch


Bürmoos.Geografie.

Die Gemeinde Bürmoos liegt im Nordwesten des Bezirkes Salzburg-Umgebung auf einer Seehöhe von 436 Metern und umfasst 7 km². Der Ort grenzt im Süden, Westen und Norden an die Gemeinde Sankt Georgen bei Salzburg und im Osten an Lamprechtshausen.Die Ortschaft wurde auf einem ehemaligen Moorgebiet erbaut, ist durchwegs flach und zum Teil noch von Moorwald und renaturierten Moorflächen geprägt. Der bezeichnende Name "Grundlose Strasse" für eine Strasse in Nordwesten der Gemeinde weist noch auf die Zeit der Erschliessung des Moorgebietes hin. Auch der Ortsname Bürmoos selbst zeugt - wie zahlreiche andere Toponyme der Gegend, die das Wort Moos beinhalten - von der Bodenbeschaffenheit. Moos ist sprachgeschichtlich eine Wortvariante von Moor und der Wortteil Bür- leitet sich höchstwahrscheinlich von Birke her. Die heutige Ortsgegend war also ein ursprünglich mit Birken durchwachsenes Moor und grenzte sich somit vom nördlich davon befindlichen Flurgebiet Weidmoos ab. (Eine im Ort selbst kolportierte, alternative Erklärung, nach der sich der Wortteil Bür- von dem griechischen Wort pyr 'Feuer' herleite, erscheint real- und sprachhistorisch wenig plausibel.)Auch das durch Torferde braun gefärbte Wasser des Weihers im Ortszentrum weist auf die Lage in einer moorigen Landschaft hin. Dieser als "Bürmooser See" bezeichnete Weiher war durch den Lehmabbau des nahe gelegenen Ziegelwerks Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden. Heute dient der Weiher als Naherholungsraum und wird sommers von Badegästen und winters von Eisläufern und Eisschützen genutzt. Der nördliche Teil des Weihers ist Domäne der Fischer.

Quellenangabe: Die Seite "Bürmoos.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. Februar 2010 23:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Bürmoos,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Alm, Bürmoos, Kellerwald, Laubschachen, Pladenfeld, Ringofen, Stierling, Turnerwirt, Zehmemoos,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Bürmoos,