historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Lichtenberg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Lichtenberg Hall in Tirol
Historisches Lichtenberg Peuerbach
Historisches Lichtenberg Lilienfeld
Historisches Lichtenberg Graz 5.Bezirk Gries
Historisches Lichtenberg Rohrbach

Geschichte Lichtenberg Sankt Marein bei Graz
Geschichte Lichtenberg Leobersdorf
Geschichte Lichtenberg Parschlug
Geschichte Lichtenberg Lendorf
Geschichte Lichtenberg
Geschichte Lichtenberg
Geschichte Lichtenberg Schwarzenberg
Geschichte Lichtenberg
Geschichte Lichtenberg Tragwein
Geschichte Lichtenberg Gallspach
Geschichte Lichtenberg Schattendorf
Geschichte Lichtenberg Wenns
Geschichte Lichtenberg
Geschichte Lichtenberg Unterauersbach
Geschichte Lichtenberg Maria Laach am Jauerling
Geschichte Lichtenberg Assling
Geschichte Lichtenberg Riegersburg
Geschichte Lichtenberg
Geschichte Lichtenberg Traismauer
Geschichte Lichtenberg Sandl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Außerwöger
Baumgartner
Ebner
Elendsimmerl
Gisela-Haus
Giselawarte
Haselgraben
Holzbauer
Kammerschlag
Kronabitedt
Lichtenberg
Maierdörfl
Mühlberg
Neulichtenberg
Obertrefflinger
Pflixeder
Untertrefflinger


Denkmäler: Einsiedelei in Lichtenberg
Flur- Wegkapelle hl Johannes Nepomuk in Lichtenberg
Palfenkapelle hl Georg in Lichtenberg




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Lichtenberg (Oberösterreich).Geschichte.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Um 1110 wurde die Pfarre Gramastetten gegründet, zu der das Gemeindegebiet Lichtenberg zum Teil noch heute gehört. Während des Mittelalters hat die Einwohnerzahl die Grössenordnung von 200-500 mit Sicherheit nicht überschritten.Seit 1490 wird das Gebiet dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Die Pest forderte 1680 im Mühlviertel grosse Opfer, es ist überliefert, dass auch in Lichtenberg mehrere Personen an der Seuche verstarben.1785 erfolgte die Gründung der Pfarre Pöstlingberg, wodurch das umliegende Pfarrgebiet neu gegliedert wurde. Bereits 1770 wurden Ortschaften mit Nummerierungen der Häuser verordnet, vor allem in militärischen Hinsicht zur einfacheren Erhebung der Wehrfähigen. Diese Hausnummerierung wurde erst im Jahr 1994 durch Einführung von Strassennamen abgelöst.Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Im Mai 1809 zogen Kampftruppen der kaiserlichen Armee durch Lichtenberg, um den Brückenkopf der Franzosen in Urfahr anzugreifen.1850 wurde die Gemeinde Lichtenberg geschaffen, allerdings 1875 mit Pöstlingberg und Katzbach zur Gemeinde Pöstlingberg vereinigt.Nach dem 1. Weltkrieg wurde die Ortschaft Pöstlingberg an das benachbarte Urfahr angeschlossen, kurz danach Urfahr an die Landeshauptstadt Linz, und das übriggebliebene Lichtenberg erneut als eigenständige Gemeinde errichtet. In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats wurde Leopold Hemmelmayr 1919 zum ersten Bürgermeister gewählt.Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 wurde Oberösterreich zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs. Die zunächst amerikanische Besatzung wurde von der russischen abgelöst.Seit den 70er Jahren hat sich die ursprünglich vor allem landwirtschaftlich geprägte Gemeinde in ein bevorzugtes Siedlungsgebiet im Ballungsraum Linz gewandelt. Dies brachte einen entsprechenden Bevölkerungszuzug mit sich: von 1979 bis 2005 ist die Zahl der Einwohner von 1544 auf fast 2500 angestiegen.

Quellenangabe: Die Seite "Lichtenberg (Oberösterreich).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:06 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Lichtenberg Nitscha
Historisches Lichtenberg Eggenburg
Historisches Lichtenberg Gnadendorf
Historisches Lichtenberg Frankenau-Unterpullendorf
Historisches Lichtenberg Berg im Attergau
Historisches Lichtenberg Opponitz
Historisches Lichtenberg
Historisches Lichtenberg
Historisches Lichtenberg Frankenfels


Lichtenberg (Oberösterreich).Geografie.

Lichtenberg liegt auf 345-622 m Höhe im unteren Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 5,6 km und von West nach Ost 5,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 18,4 km². befinden sich Gemeindeamt, Volksschule, Kindergarten, Turnhalle und Pfarrzentrum. Seit geraumer Zeit bestehen Bestrebungen deshalb ebenhier ein neues Ortszentrum zu errichten.

Quellenangabe: Die Seite "Lichtenberg (Oberösterreich).Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:06 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Altlichtenberg, Asberg, Haselgraben, Kammerschlag, Kronabitedt, Mühlberg, Neulichtenberg,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Außerwöger, Baumgartner, Ebner, Elendsimmerl, Gisela-Haus, Giselawarte, Haselgraben, Holzbauer, Kammerschlag, Kronabitedt, Lichtenberg, Maierdörfl, Mühlberg, Neulichtenberg, Obertrefflinger, Pflixeder, Untertrefflinger,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Altlichtenberg,
Asberg,
Haselgraben,
Kammerschlag,
Kronabitedt,
Mühlberg,
Neulichtenberg,