historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Nestelbach im Ilztal Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Nestelbach im Ilztal Wiener Neustadt
Historisches Nestelbach im Ilztal Telfs
Historisches Nestelbach im Ilztal Neunkirchen
Historisches Nestelbach im Ilztal Korneuburg
Historisches Nestelbach im Ilztal Wien Innere Stadt

Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Asparn an der Zaya
Geschichte Nestelbach im Ilztal Weitensfeld im Gurktal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Oberndorf bei Schwanenstadt
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Ober-Grafendorf
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Tyrnau
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Gerersdorf
Geschichte Nestelbach im Ilztal Stall
Geschichte Nestelbach im Ilztal Halltal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Stainztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal
Geschichte Nestelbach im Ilztal Ehenbichl
Geschichte Nestelbach im Ilztal Plainfeld
Geschichte Nestelbach im Ilztal Buchkirchen
Geschichte Nestelbach im Ilztal Ragnitz

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Eichberg
Heiderberg
Hofing
Hofingmühle
Kainsbach
Obereichberg
Pöngraben
Wolflauf


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Nestelbach im Ilztal.Geschichte.

Der Ort wird 1342 als Nestelpach und 1351 als Nezzelbach im Besitz der Herrschaft Riegersburg erstmals urkundlich erwähnt. Die Ortschaft bestand aus einem Hof, dem ein einzeiliges Bauerndorf angeschlossen war, ein Siedlungstyp, der zeitlich vor dem 12. Jahrhundert einzureihen ist. Der Hof zu Nestelbach wird noch 1542 genannt, seine Hoffelder weit sogar der Kataster von 1822 aus. Nestelbach war ständig feindlichen Angriffen aus dem Osten ausgesetzt. 1704 brannten die Kuruzzen 10 Gehöfte ab.Die Katastralgemeinde Nestelberg mit Pöngraben gehört seit 1849 zur Gemeinde Nestelbach; die Gemeinden Hochenegg mit Hofing sowie Eichberg wurden erst 1968 und Mutzenfeld 1969 mit Nestelbach unter dem Namen Nestelbach im Ilztal vereinigt. Da die Dörfer und Ortschaften jahrhundertelang Bestandteile der Herrschaften Feistritz bei Ilz und Riegersburg waren, werden sie erst spät schriftlich erwähnt.Eichberg wird 1400 bei der Kaplaneinstiftung im Schloss Feistritz erwähnt. Die Gründung des Nachbardorfes Hochenegg (Hohenek), wo gleichfalls eine halbe Hofstatt nach Feistritz verstiftet wurde, lässt sich als zweireihiges Strassendorf für die erste Hälfte des 12. Jahrhunderts festlegen. Beim verheerenden Kuruzzeneinfall im Jahr 1704 wurde der Ort ausgeplündert und grossteils verbrannt. Die in günstigerer Tallage errichteten Orte erweisen sich nicht zuletzt durch den Siedlungstyp als älter. Das gilt für Hofing, einen geteilten Herrenhof, wie für Mutzenfeld, das selbst aus einem Gründungshof hervorgegangen ist und dessen Hoffelder jenseits der Ilz liegen.Mutzenfeld, sein Name wurde mit einem altdeutschen Rufnamen (Moda=Mut) gebildet, wird 1325 bei Vergabe von Salzburger von Salzburger Lehen an Leo von Raning erstmals urkundlich erwähnt. Hier gab es einen Braunkohlenabbau. Die Grube wurde im Jahre 1964 geschlossen.

Quellenangabe: Die Seite "Nestelbach im Ilztal.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 18:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Nestelbach im Ilztal Tux
Historisches Nestelbach im Ilztal Leopoldsdorf
Historisches Nestelbach im Ilztal Lavant
Historisches Nestelbach im Ilztal St. Gerold
Historisches Nestelbach im Ilztal Sankt Marein bei Neumarkt
Historisches Nestelbach im Ilztal Vorderhornbach
Historisches Nestelbach im Ilztal Hengsberg
Historisches Nestelbach im Ilztal Attendorf
Historisches Nestelbach im Ilztal Empersdorf

Nestelbach im Ilztal.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • liegt im Wald zwischen Nestelbach und Nestelberg. Das dem in Holzstämme gefassten Brunnen nebengesetzte ursprüngliche Holzmarterl mit Marienbild wurde von Anton Meister und Guttätern 1859 durch eine der hl. Jungfrau Maria geweihten Kapelle ersetzt, die 1947 von Karl Prem renoviert wurde.
  • aus der Mitte des 19. Jahrhunderts gelangte nie zu historische Bedeutung. Das im Stil des Historismus errichtete Gebäude hat den Charakter einer grossstädtischen Villa, doch war mit ihm seinerzeit eine ausgedehnte Landwirtschaft verbunden. Der Komplex weist auf Grund seiner späten Errichtung keinerlei Wehreinrichtungen auf. An der Vorderseite des zweigeschossigen Schlosses treten zwei turmartige Eckbauten vor. Die Mittelzone wird durch einen einfachen Dreiecksgiebel betont. Im Inneren gibt es einen Saal sowie etliche repräsentative Räume die durch breite Treppe erschlossen werden. Der Weinkeller des Schlosses fasst über 2,5 Millionen Liter Wein. Der Grund, auf dem das Schlösschen steht, gehörte zur Herrschaft Kalsdorf. Diese war von 1846 bis 1864 im Besitz von Josef Ritter von Uhl, als Inhaber des Poststallamtsregals für Wien eine wohlhabende Wiener Persönlichkeit. Er gilt auch als Bauherr des kleinen Schlosses, das seither seinen Namen trägt. Nach dem Tod des Bauherrn wurde Schloss Uhlheim zuerst von seinem jüngsten Sohn und dann von dessen Schwager übernommen. 1956 kauften Karl und Juliane Maier den Besitz und bauten ihn in ein Musterweingut und eine Weingrosshandlung um.

Quellenangabe: Die Seite "Nestelbach im Ilztal.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 18:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Nestelbach im Ilztal.Geografie.

Nestelbach liegt im Ilztal in der Steiermark.Katastralgemeinden sind Eichberg bei Hartmannsdorf, Hochenegg, Mutzenfeld, Nestelbach, Nestelberg.

Quellenangabe: Die Seite "Nestelbach im Ilztal.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 18:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Eichberg bei Hartmannsdorf, Hochenegg, Mutzenfeld, Nestelbach im Ilztal, Nestelberg,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Eichberg, Heiderberg, Hofing, Hofingmühle, Kainsbach, Obereichberg, Pöngraben, Wolflauf,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Eichberg bei Hartmannsdorf,
Hochenegg,
Mutzenfeld,
Nestelbach im Ilztal,
Nestelberg,