historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Kottes-Purk Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Kottes-Purk Rohrbach
Historisches Kottes-Purk Frohnleiten
Historisches Kottes-Purk Leoben
Historisches Kottes-Purk Bruck an der Leitha
Historisches Kottes-Purk Melk

Geschichte Kottes-Purk Utzenaich
Geschichte Kottes-Purk Sankt Veit im Pongau
Geschichte Kottes-Purk Hof bei Salzburg
Geschichte Kottes-Purk Laab im Walde
Geschichte Kottes-Purk
Geschichte Kottes-Purk Rietz
Geschichte Kottes-Purk Edelstauden
Geschichte Kottes-Purk Emmersdorf an der Donau
Geschichte Kottes-Purk
Geschichte Kottes-Purk Oed-Oehling
Geschichte Kottes-Purk Gosau
Geschichte Kottes-Purk Pflach
Geschichte Kottes-Purk
Geschichte Kottes-Purk Seeboden
Geschichte Kottes-Purk Schwanenstadt
Geschichte Kottes-Purk Ottendorf an der Rittschein
Geschichte Kottes-Purk
Geschichte Kottes-Purk Zeltweg
Geschichte Kottes-Purk Eichberg
Geschichte Kottes-Purk Mettmach

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bannholzmühle
Bauer
Bernhards
Dankholz
Doppl
Eglesgraben
Elsenreith
Ensberg
Ernst
Faschinghof
Felles
Fohra
Gafkosäge
Geierhof
Gotthardschlag
Graphitwerk
Greimath
Gschwendt
Günsles
Hamethof
Heitzles
Höllerhof
Hörans
Huber
Hubhof
Kalkgrub
Königsmühle
Koppenhof
Kottes
Leopolds
Münichreith
Neuhäusl
Pfaffenschlag
Planinz
Pötzles
Purgstall
Purk
Reichpolds
Richterhof
Runds
Schoberhof
Singenreith
Stampfhäusel
Stein
Teichmanns
Trastallhof
Tretelhof
Trittings
Voirans
Voitsau
Weikartschlag
Wernhies


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Kottes-Purk.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs. Diese Region des südlichen Waldviertels stand gegen Ende des 11. Jahrhunderts unter dem Einfluss des edel-freien Waldo von Grie und wurde von Höfen aus adeligem Gefolge geprägt. So war es auch bei Kottes, dessen Hof im letzten Drittel des 11. Jh. gewissermassen ein Aufschliessungszentrum für die Rodung darstellte und sich im 12. Jahrhundert durch die Pfarrentwicklung zu einem Verwaltungsmittelpunkt entfaltete.Das Rodungsgebiet um Purk lag im Grenzbereich Waldos, wo er ein Festes Haus (="Wallburg"?) eingerichtet hatte. Vertraglich kam das Gebiet an den Markgrafen von Babenberg, der es um 1100 als Heiratsgut an seine Schwester Gerberga, Gattin des böhmischen Herzogs BoÅ™ivoj II., übergab. Spätestens um 1120 liess sie im Bereich der Burganlage in sumpfigem Grund eine Kirche erbauen, die 1124 geweiht wurde. Die spätere Angerform des Ortes täuscht. Im frühen 12. Jh. Göttweiger Besitz geworden, bestand die Siedlungsanlage aus einer Zeile von sieben Bauern westlich des Purker Paches mit Hofäckern von ca. 11 Joch. Eine Hufe halber Grösse weist auf die Dienstleistungsfunktion bei Burg/Kirche hin. Dort benachbart entstand aus einer weiteren Hufe der Göttweiger Amtssitz. Erst im 14. Jahrhundert hat das Kloster östlich der Kirche allmählich Bauern aufgesiedelt, wodurch sich die Angerform des Ortskernes entfaltete. (Univ. Doz. Dr. Hans Krawarik)

Quellenangabe: Die Seite "Kottes-Purk.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Kottes-Purk.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 60, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 238. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 726. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 46,13 Prozent.In den zahlreichen Steinbrüchen wurde Wachauer Marmor abgebaut.

Quellenangabe: Die Seite "Kottes-Purk.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Kottes-Purk Geretsberg
Historisches Kottes-Purk Sankt Lorenz
Historisches Kottes-Purk Pollham
Historisches Kottes-Purk Zeutschach
Historisches Kottes-Purk Greisdorf
Historisches Kottes-Purk Ratschendorf
Historisches Kottes-Purk Euratsfeld
Historisches Kottes-Purk Marbach an der Donau
Historisches Kottes-Purk Mallnitz


Kottes-Purk.Geografie.

Kleinen Krems im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 58,6 Quadratkilometer. 38,68 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Bernhards, Dankholz, Doppl, Elsenreith, Ensberg, Ernst, Felles, Fohra, Gotthardschlag, Gschwendt, Günsles, Hörans, Heitzles, Kalkgrub, Koppenhof, Kottes, Leopolds, Münichreith, Pötzles, Pfaffenschlag, Purk, Reichpolds, Richterhof, Runds, Schoberhof, Singenreith, Teichmanns, Trittings, Voirans, Voitsau, Weikartschlag, Wernhies.

Quellenangabe: Die Seite "Kottes-Purk.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Bernhards, Dankholz, Doppl, Elsenreith, Ensberg, Ernst, Felles, Fohra, Gotthardschlag, Gschwendt, Günsles, Heitzles, Hörans, Kalkgrub, Koppenhof,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bannholzmühle, Bauer, Bernhards, Dankholz, Doppl, Eglesgraben, Elsenreith, Ensberg, Ernst, Faschinghof, Felles, Fohra, Gafkosäge, Geierhof, Gotthardschlag, Graphitwerk, Greimath, Gschwendt, Günsles, Hamethof, Heitzles, Höllerhof, Hörans, Huber, Hubhof, Kalkgrub, Königsmühle, Koppenhof, Kottes, Leopolds, Münichreith, Neuhäusl, Pfaffenschlag, Planinz, Pötzles, Purgstall, Purk, Reichpolds, Richterhof, Runds, Schoberhof, Singenreith, Stampfhäusel, Stein, Teichmanns, Trastallhof, Tretelhof, Trittings, Voirans, Voitsau, Weikartschlag, Wernhies,
Straßen im Gemeindegebiet
Bernhards,
Dankholz,
Doppl,
Elsenreith,
Ensberg,
Ernst,
Felles,
Fohra,
Gotthardschlag,
Gschwendt,
Günsles,
Heitzles,
Hörans,
Kalkgrub,
Koppenhof,
Kottes,
Leopolds,
Münichreith,
Pfaffenschlag,
Purk,
Pötzles,
Reichpolds,
Richterhof,
Runds,
Schoberhof,
Singenreith,
Teichmanns,
Trittings,
Voirans,
Voitsau,
Weikartschlag,
Wernhies,

Orte in der Gemeinde
Bernhards,
Dankholz,
Doppl,
Elsenreith,
Ensberg,
Ernst,
Felles,
Fohra,
Gotthardschlag,
Gschwendt,
Günsles,
Heitzles,
Hörans,
Kalkgrub,
Koppenhof,
Kottes,
Leopolds,
Münichreith,
Pfaffenschlag,
Purk,
Pötzles,
Reichpolds,
Richterhof,
Runds,
Schoberhof,
Singenreith,
Teichmanns,
Trittings,
Voirans,
Voitsau,
Weikartschlag,
Wernhies,