historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Rust Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Rust
Historisches Rust Lienz
Historisches Rust Bad Ischl
Historisches Rust Traun
Historisches Rust Wien Liesing

Geschichte Rust Kaindorf an der Sulm
Geschichte Rust Kematen in Tirol
Geschichte Rust Grein
Geschichte Rust Echsenbach
Geschichte Rust Rechberg
Geschichte Rust Moosdorf
Geschichte Rust Obersiebenbrunn
Geschichte Rust Gaal
Geschichte Rust Unternberg
Geschichte Rust Sankt Margarethen im Burgenland
Geschichte Rust Gerlosberg
Geschichte Rust
Geschichte Rust Hofamt Priel
Geschichte Rust
Geschichte Rust Fornach
Geschichte Rust Piberegg
Geschichte Rust Trieben
Geschichte Rust Mittersill
Geschichte Rust Markt Sankt Martin
Geschichte Rust

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Rüster Bucht
Rust


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Rust (Burgenland).Geschichte.

Vor Christi Geburt war das Gebiet Teil des keltischen Königreiches Noricum und gehörte zur Umgebung der keltischen Höhensiedlung Burg auf dem Schwarzenbacher Burgberg.Später, unter den Römern, lag das heutige Rust dann in der Provinz Pannonien. (ungar. "Ulme, Rüster‘) in einer Schenkungsurkunde des ungarischen Königs Karl Robert I. von Anjou-Neapel für seinen Gefolgsmann Desiderius Hedevary als possessio Ceel vocatum circa stagnum Ferthew.Um 1470 erhielt Rust das Marktrecht und seit 1524 haben die Ruster das von Königin Maria von Ungarn verbriefte Recht, als Markenzeichen ein gekröntes "R" in ihre Fässer einzubrennen. Dieses "R" wird auch heute noch als Gütezeichen im Korkbrand der Flaschenweine verwendet. Im Jahre 1649 kaufte sich Rust von der Herrschaftsuntertänigkeit frei, die Stadt bezahlte dafür 60.000 Goldgulden und 500 Eimer besten Weines an die Habsburger: fast 30.000 Liter Ruster Ausbruch der Sorte Furmint. Am 3. Dezember 1681 erhielt Rust von Kaiser Leopold I. den Titel königliche Freistadt (Reichstag in Ödenburg),Rust, bis 1921 zum Königreich Ungarn und seitdem zur Republik Österreich gehörig, übt seine Selbstverwaltung durch ein eigenes Stadtrecht aus. Da Rust bereits vor dem Anschluss des Burgenlandes an Österreich Freistadt war, wurde es nach 1921 Statutarstadt und stellt seitdem den kleinsten Verwaltungsbezirk Österreichs dar.[1]

Quellenangabe: Die Seite "Rust (Burgenland).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 12:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Rust Hard
Historisches Rust
Historisches Rust Andelsbuch
Historisches Rust Schenkenfelden
Historisches Rust Tweng
Historisches Rust Reichraming
Historisches Rust
Historisches Rust Heidenreichstein
Historisches Rust Frauenberg


Rüstorf.Geografie.

Rüstorf liegt auf 387 m Höhe im Hausruckviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 5,1 km, von West nach Ost 5,6 km. Die Gesamtfläche beträgt 13,6 km². 31,6 % der Fläche sind bewaldet, 55,1% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.Ortsteile der Gemeinde sind: Buchleiten, Ebersäuln, Eglau, Glatzing, Hart, Hof, Johannisthal, Kaufing, Kreut, Mitterberg, Mitterbergholz, Mühlwang, Neudorf, Pfaffenberg, Roith, Rüstorf.

Quellenangabe: Die Seite "Rüstorf.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Rust,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Rüster Bucht, Rust,
Straßen im Gemeindegebiet
Am Hafen,
Am Seekanal,
Am Sportplatz,
Am Storchengrund,
Arbeitergasse,
Baumgartengasse,
Conradplatz,
Dorfmeistergasse,
Dr. Alfred Ratzgasse,
Dr. Ernst Franz-Straße,
Eisenstädterstraße,
Feldgasse,
Fischergasse,
Franz Josefs-Platz,
Franz Storno Gasse,
Friedhofpark,
Gartengasse,
Greinergasse,
Hauptstraße,
Heidegasse,
Horst Uhlemann-Straße,
Johann von Gabrielgasse,
Joseph Haydngasse,
Kirchengasse,
Kulmbachstraße,
Kurzegasse,
Lenaugasse,
Leopold Nattlgasse,
Leopoldstraße,
Lindengasse,
Lisztgasse,
Mandelbaumweg,
Martingasse,
Maulbeerwiese,
Mittergasse,
Mörbischerstraße,
Neuegasse,
Oggauerstraße,
Pappelallee,
Raiffeisenstraße,
Rathausplatz,
Rebengasse,
Reiherweg,
Ruster Bucht,
Ruster Bucht Badehütten,
Ruster Bucht Campingplatz,
Ruster Bucht Romantika I,
Ruster Bucht Romantika II,
Sankt Ägidigasse,
Schilfgasse,
Schubertgasse,
Seestraße,
Seezeile,
Setzgasse,
Siedlungsgasse,
Stadtwassergasse,
Teichweg,
Turnerweg,
Uferstraße,
Vogelsangweg,
Weidegasse,
Weinberggasse,
Windmühlberggasse,
Zimmererweg,
Zum Alten Stadttor,
Ödenburgerstraße,

Orte in der Gemeinde
Rust,