historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Sulz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Sulz Ebreichsdorf
Historisches Sulz Purkersdorf
Historisches Sulz Haag
Historisches Sulz Neunkirchen
Historisches Sulz Pregarten

Geschichte Sulz Hinterhornbach
Geschichte Sulz Schrattenberg
Geschichte Sulz Egg
Geschichte Sulz Kolsassberg
Geschichte Sulz Mariasdorf
Geschichte Sulz Sankt Wolfgang-Kienberg
Geschichte Sulz Sankt Oswald bei Haslach
Geschichte Sulz Viktorsberg
Geschichte Sulz Irdning
Geschichte Sulz Tux
Geschichte Sulz
Geschichte Sulz Nickelsdorf
Geschichte Sulz Gallspach
Geschichte Sulz Frankenfels
Geschichte Sulz Hennersdorf
Geschichte Sulz
Geschichte Sulz Gmunden
Geschichte Sulz Kirchberg am Wagram
Geschichte Sulz Ebreichsdorf
Geschichte Sulz Eggelsberg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte



Denkmäler: Katholische Pfarrkirche hl Georg in Sulz
Pfarrhof Jergenberg in Sulz




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Sulzberg (Vorarlberg).Geschichte.

Der Ortsnamen "Sulzeberg" wurde 1249 erstmals urkundlich genannt. Um 1400 wurden "Smaltzhuben uff dem Sultzberg" erwähnt, die an den Grafen von Bregenz Schmalz und Käse zu liefern hatten. Im Spätmittelalter wurde Sulzberg selbständige Pfarrei sowie Gerichtsort für das Gebiet Sulzberg-Doren, Riefensberg und Oberlangenegg.Mit einer 1772 durchgeführten Vereinödungsaktion wurden geschlossene Hofgüter geschaffen und damit die bäuerlichen Besitz- und Bewirtschaftungsverhältnisse wesentlich verbessert. Neben dieser ausgeweiteten Streubesiedlung entwickelte sich auf der Anhöhe des Bergrückens der für Sulzberg charakteristische, vorwiegend aus Gasthöfen gebildete Ortskern.Die Habsburger regierten die Orte in Vorarlberg wechselnd von Tirol und Vorderösterreich (Freiburg im Breisgau) aus. Von 1805 bis 1814 gehörte der Ort zu Bayern, dann wieder zu Österreich. Die Gemeindegrenze gegenüber den allgäuischen Nachbarorten ist seit 1814 Staatsgrenze. Die Ortschaft Thal gehörte pfarrlich von 1785 bis 1820 zu Scheffau, von 1820 bis 1881 zu Sulzberg und ist seither eigene Pfarrei. Zum österreichischen Bundesland Vorarlberg gehört Sulzberg seit dessen Gründung 1861. Der Ort war 1945 bis 1955 Teil der französischen Besatzungszone in Österreich.

Quellenangabe: Die Seite "Sulzberg (Vorarlberg).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 09:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sulzberg (Vorarlberg).Wirtschaft und Infrastruktur.

Am Ort gab es im Jahr 2003 31 Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit 178 Beschäftigten und 18 Lehrlingen. Lohnsteuerpflichtige Erwerbstätige gab es 616. Tourismus und Fremdenverkehr sind wichtig. Im Tourismusjahr 2001/2002 gab es insgesamt 37.114 Übernachtungen. Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle. Der Anteil der landwirtschaftlichen Flächen an der Gesamtfläche liegt bei 61,8 %.

Quellenangabe: Die Seite "Sulzberg (Vorarlberg).Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 09:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Sulz Prinzersdorf
Historisches Sulz Lochen
Historisches Sulz Hartkirchen
Historisches Sulz Hartl
Historisches Sulz Magdalensberg
Historisches Sulz Sankt Veit im Innkreis
Historisches Sulz Biedermannsdorf
Historisches Sulz St. Anton im Montafon
Historisches Sulz

Sulzberg (Vorarlberg).Bauwerke.

Die Pfarrkirche von Sulzberg wurde 1828 bis 1829 nach den Plänen von A. Negrelli mit Verwendung älterer Bauteile im staatlichen Empirestil erbaut. In den Jahren 1988 bis 1991 wurde die Kirche unter der Leitung von Dekan Herbert Hehle renoviert.Die Kapelle St. Leonhard steht unweit der Sulzberger Pfarrkirche auf der Strasse nach Doren. 1497 wurde das Kirchlein gewiehen und gehörte zum Kloster Kempten. Während des Dreissigjährigen Krieges nutzten die Schweden die Kapelle als Pferdestall (1647). Die Fresken der Kapelle sind einzigartig in Vorarlberg. Auch die Altäre und Holzdecken, welche aus der frühbarocken Zeit stammen, sind erhalten geblieben. Die Kapelle war lange Zeit ein beliebter Wallfahrtsort. Von 1980 bis 2006 war die Kapelle unbenutzbar. Seit November 2006 strahlt die Kapelle St. Leonhard in neuem Glanz.

Quellenangabe: Die Seite "Sulzberg (Vorarlberg).Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 09:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sulztal an der Weinstrasse.Geografie.

Sulztal an der Weinstrasse liegt an der slowenischen Grenze in der Südsteiermark.Die beiden besiedelten Katastralgemeinden sind Sulztal und Sulz.

Quellenangabe: Die Seite "Sulztal an der Weinstrasse.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 21:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Sulz,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen

Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Sulz,