historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Grafendorf bei Hartberg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Grafendorf bei Hartberg Bezau
Historisches Grafendorf bei Hartberg Zell am See
Historisches Grafendorf bei Hartberg Perg
Historisches Grafendorf bei Hartberg Oberwart
Historisches Grafendorf bei Hartberg Ferlach

Geschichte Grafendorf bei Hartberg Unterwart
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Feistritz am Wechsel
Geschichte Grafendorf bei Hartberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Hainsdorf im Schwarzautal
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Hadersdorf-Kammern
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Ottenthal
Geschichte Grafendorf bei Hartberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Altlichtenwarth
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Grafendorf bei Hartberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Rohr bei Hartberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Golling an der Salzach
Geschichte Grafendorf bei Hartberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Sankt Roman
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Forchach
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Vorau
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Sigmundsherberg
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Baumkirchen
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Eggersdorf bei Graz
Geschichte Grafendorf bei Hartberg Klagenfurt 12.Bezirk St. Martin

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Grabner
Grafenberg
Grafendorf Bahnhof
Grub
Haiderhof
Kirchberg am Walde
Kleinerdwegen
Obersafenberg
Piber
Posch
Riebenbauer
Schmiedjokl
Sommer
Steinfeld
Straßleiten
Untersafenberg
Waldhof Mara
Weberhansl
Wiesenhof
Winzenhof


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Grafendorf bei Hartberg.Geschichte.

Die Gegend um Grafendorf war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, wie einige Funde belegen. Als die Römer um 15 v. Chr. bis an die Donau vorrückten, wurde das heutige Gemeindegebiet Teil der Provinz Noricum. Einige Funde weisen auf eine Besiedlung hin.Anschliessend besiedelten die Slawen das Gemeindegebiet. Ende des 8. Jahrhunderts gelangte es durch Karl den Grossen zum Fränkischen Reich. Bald darauf wurde die Oststeiermark von den Ungarn erobert, so dass die Besiedlung erst nach der Rückeroberung durch Heinrich III. fortgesetzt werden konnte.Im Jahre 1144 wurde Grafendorf erstmals urkundlich erwähnt und als "sehr bekannt" bezeichnet. 1158 wurde das Kloster Vornbach durch eine Schenkung Grundherr. In dessen Besitz blieb Grafendorf bis zum Reichsdeputationshauptschluss im Jahre 1803, woraufhin es dem Staat zufiel und 1815 an den Inhaber einer Glasfabrik versteigert wurde. Von 1831 bis 1838 war das Stift Vorau Grundherr über Grafendorf, ehe es eine selbständige Gemeinde wurde.

Quellenangabe: Die Seite "Grafendorf bei Hartberg.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Grafendorf bei Hartberg.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Grafendorf bei Hartberg liegt direkt an der Wechsel Strasse (B 54) nach Friedberg und Hartberg. Die Süd Autobahn (A 2) nach Graz und Wien ist über die Anschlussstelle Hartberg (115) zu erreichen und ca. 9 km entfernt.Auf einer Anhöhe ausserhalb des Ortes liegt der Bahnhof von Grafendorf. Er bietet Zugang zur Thermenbahn mit der Linienführung Friedberg - Hartberg - Fehring und zweistündlichen Regionalzug-Verbindungen.Der Flughafen Graz und der Flughafen Wien-Schwechat sind beide ca. 100 km entfernt.

Quellenangabe: Die Seite "Grafendorf bei Hartberg.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Grafendorf bei Hartberg
Historisches Grafendorf bei Hartberg Ludmannsdorf
Historisches Grafendorf bei Hartberg Parndorf
Historisches Grafendorf bei Hartberg Wiesen
Historisches Grafendorf bei Hartberg
Historisches Grafendorf bei Hartberg
Historisches Grafendorf bei Hartberg Lackendorf
Historisches Grafendorf bei Hartberg Bad Kreuzen
Historisches Grafendorf bei Hartberg

Grafendorf bei Hartberg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

[1] wurde um 1130 zunächst als Burg erbaut. Sie war Herrschaftssitz und Ausgangspunkt für die Besiedlung des Gemeindegebietes. Seit 1923 ist das heutige Schloss eine Landwirtschaftsschule und Bildungszentrum für Land- und Forstwirtschaft in der Oststeiermark.

Quellenangabe: Die Seite "Grafendorf bei Hartberg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Grafendorf bei Hartberg.Geografie.Geografische Lage.

Grafendorf bei Hartberg liegt im oststeirischen Hügelland ca. 6 km nördlich der Bezirkshauptstadt Hartberg nahe der Grenze zum Burgenland. Im Norden der Marktgemeinde entspringt die Hartberger Safen, die sie anschliessend der Länge nach durchfliesst und zahlreiche kleinere Bäche aufnimmt. Der Ostteil der Gemeinde wird vom Lungitzbach, einem rechten Nebenfluss der Lafnitz, entwässert.

Quellenangabe: Die Seite "Grafendorf bei Hartberg.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Erdwegen, Grafendorf bei Hartberg, Kleinlungitz, Lechen, Obersafen, Reibersdorf, Seibersdorf am Hammerwald, Untersafen,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Grabner, Grafenberg, Grafendorf Bahnhof, Grub, Haiderhof, Kirchberg am Walde, Kleinerdwegen, Obersafenberg, Piber, Posch, Riebenbauer, Schmiedjokl, Sommer, Steinfeld, Straßleiten, Untersafenberg, Waldhof Mara, Weberhansl, Wiesenhof, Winzenhof,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Erdwegen,
Grafendorf bei Hartberg,
Kleinlungitz,
Lechen,
Obersafen,
Reibersdorf,
Seibersdorf am Hammerwald,
Untersafen,