historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
St. Ulrich am Pillersee Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches St. Ulrich am Pillersee Waidhofen an der Ybbs
Historisches St. Ulrich am Pillersee Rohrbach
Historisches St. Ulrich am Pillersee Stockerau
Historisches St. Ulrich am Pillersee
Historisches St. Ulrich am Pillersee Laa an der Thaya

Geschichte St. Ulrich am Pillersee Stallhofen
Geschichte St. Ulrich am Pillersee
Geschichte St. Ulrich am Pillersee St. Georgen im Lavanttal
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Vals
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Arzberg
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Piberbach
Geschichte St. Ulrich am Pillersee
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Bachmanning
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Raning
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Ebenau
Geschichte St. Ulrich am Pillersee
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Seefeld-Kadolz
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Auerbach
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Leibnitz
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Greisdorf
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Schattendorf
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Sankt Martin am Tennengebirge
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Gaaden
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Grafenbach-St. Valentin
Geschichte St. Ulrich am Pillersee Ranten

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Altwieben
Bartner
Bräualm
Brunnerau
Flecken
Halserbauer
Hasling
Kammbergalm
Koglfasser
Lindtalalm
Matheisen
Neuwieben
Niederkaseralm
Niedersee
Rechensau
Rechensaualm
Roischen
Schartental
Schießlingalm
Schwendt
St. Adolari
Stelzer
Straß
St. Ulrich am Pillersee
Weißleiten
Winterstelleralm


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

St. Ulrich am Pillersee.Geschichte.

Die erste, archäologisch durch Reihengräber nachweisbare, Besiedlung fand wohl im 10. Jahrhundert durch bajuwarische Stämme statt. Die Hofmark Pillersee wurde im 12. Jahrhundert durch Benediktinermönche des Klosters Rott am Inn besiedelt. St. Ulrich war hierbei die Urpfarre des gesamten Tales. Erstmals schriftlich erwähnt wurde das Gebiet im Jahr 1151 ("TOTUM BILLERSEE CUM ECCLESIA EIUSDEM LOCI, DECIMIS ET APPENDICIS SUIS") in einer Urkunde des Papstes Eugen II.. Der Name des Ortes leitet sich von dem heiligen Ulrich von Augsburg her, nach dem die Pfarre benannt wurde. Im Jahr 1377 wurde das Wirtshaus an der Strass als damals einziges Wirtshaus im Pillerseetal schriftlich erwähnt. Im Jahre 1401 wurde die spätgotische Wallfahrtskirche in einer Urkunde erwähnt. 1506 gelangte die Hofmark Pillersee durch eine Landesreform zum Landgericht Kitzbühel und wurde somit Bestandteil von Tirol, Besitzer der Hofmark blieb allerdings das Kloster Rott am Inn. 1803 wurde das Kloster Rott am Inn aufgelöst und St. Ulrich fiel an den Tiroler Landesherrn. Zwischen 1911 und 1931 wurde eine Strasse durch das Pillerseetal (1961 asphaltiert) gebaut, was die Erreichbarkeit des Tals erhöhte und zu einem wirtschaftlichen Anschluss führte. 1969 wurde ein Skigebiet am Hausberg Buchensteinwand eröffnet.

Quellenangabe: Die Seite "St. Ulrich am Pillersee.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 14:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


St. Ulrich am Pillersee.Wirtschaft und Sozioökonomie.

keine grössere Ansiedelung von Industrie. Es existieren 76 Gewerbeunternehmen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft (49 landwirtschaftliche Betriebe) und vom Tourismus (1700 Gästebetten/240.449 Nächtigungen). Hauptbedeutung hat hierbei der Wintersport. St. Ulrich besitzt ein eigenes kleines Skigebiet, das an den Skiverbund Pillerseetal angeschlossen ist. Über 83 % der Gäste nächtigen in Privatunterkünften wie Pensionen oder Ferienwohnungen. Die Arbeitslosigkeit beträgt 5 % (Stand 2001), das durchschnittliche Einkommen beträgt 16.912 Euro/Jahr. 21,1 % der Erwerbstätigen sind im produzierenden Gewerbe tätig, 33,9 % arbeiten im Transport- und Lager- und Kommunikationswesen und 19,7 % im Hotel- und Gaststättengewerbe. Hierbei ist zu beachten, dass ein erheblicher Teil der Beschäftigten Auspendler sind, die im nahen oder weiteren Umland beschäftigt sind. Die Zahl der Arbeitsplätze vor Ort betrug zum Beispiel im Jahr 2001 mit Ausnahme der landwirtschaftlich oder forstwirtschaftlich Beschäftigten gerade einmal 89 bei 608 Beschäftigten.

Quellenangabe: Die Seite "St. Ulrich am Pillersee.Wirtschaft und Sozioökonomie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 14:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches St. Ulrich am Pillersee Mieming
Historisches St. Ulrich am Pillersee
Historisches St. Ulrich am Pillersee Reith im Alpbachtal
Historisches St. Ulrich am Pillersee
Historisches St. Ulrich am Pillersee Walding
Historisches St. Ulrich am Pillersee Dietach
Historisches St. Ulrich am Pillersee
Historisches St. Ulrich am Pillersee Aurach am Hongar
Historisches St. Ulrich am Pillersee Schlitters


St. Ulrich am Pillersee.Geographie.

St. Ulrich am Pillersee liegt auf 847 Metern Seehöhe am namensgebenden Pillersee im Pillerseetal in der Westabschattung der Loferer Steinberge.

Quellenangabe: Die Seite "St. Ulrich am Pillersee.Geographie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 14:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
St. Ulrich am Pillersee,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Altwieben, Bartner, Bräualm, Brunnerau, Flecken, Halserbauer, Hasling, Kammbergalm, Koglfasser, Lindtalalm, Matheisen, Neuwieben, Niederkaseralm, Niedersee, Rechensau, Rechensaualm, Roischen, Schartental, Schießlingalm, Schwendt, St. Adolari, Stelzer, Straß, St. Ulrich am Pillersee, Weißleiten, Winterstelleralm,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
St. Ulrich am Pillersee,