historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
St. Kathrein am Hauenstein Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches St. Kathrein am Hauenstein Thalgau
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Neunkirchen
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Lilienfeld
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Silz
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Traun

Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Reith bei Seefeld
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Ramingstein
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Hirnsdorf
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Bad Kreuzen
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Langenlois
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Bruckneudorf
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Modriach
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Lech
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Helpfau-Uttendorf
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Pulkau
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Gerersdorf-Sulz
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Elsbethen
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Leutschach
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Sellrain
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Friedberg
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein
Geschichte St. Kathrein am Hauenstein Atzenbrugg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Aiblhofer
Almbauer
Bergbausiedlung
Bloser
Buchebner
Egg
Fankl
Freregger
Gschwendner
Haltbauer
Hauer
Hauereckhütte
Hinterleitner
Hochegger
Hochkamper
Höferbauer
Kirchenriegel
Knollmühle
Könighofer
Landauer
Moosbeckhofer
Oberer Riegler
Oberer Schlagbauer
Oberer Schwaigbauer
Obere Zeil
Roseggerhof
Sonnenhütte
St. Kathrein
Unterer Riegler
Unterer Schlagbauer
Untere Zeil
Zeilbauer


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

St. Kathrein am Hauenstein.Geschichte.Religionen.

Die Einwohner St. Kathreins sind zu 98,2% römisch-katholisch; 0,3% sind evangelisch. Andere Religionen waren nicht vertreten. Ohne religiöses Bekenntnis sind 1,3%.St. Kathrein ist Sitz einer römisch-katholischen Pfarre.

Quellenangabe: Die Seite "St. Kathrein am Hauenstein.Geschichte.Religionen." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


St. Kathrein am Hauenstein.Wirtschaft und Infrastruktur.

Die wirtschaftliche Entwicklung des Ortes war in den Nachkriegsjahren geprägt durch das Kohlebergwerk Ratten-St.Kathrein. Durch die Schliessung des Braunkohlebergbaus im Jahr 1960 ist aber ein starker Einbruch in der Bevölkerungsdichte erfolgt. Viele der in der sogenannten "Kolonie" lebenden Familien und auch Einzelpersonen waren gezwungen, sich Arbeit in naher und weiterer Entfernung zu suchen. Dadurch erfolgte eine starke Abwanderung und die Bevölkerungszahl sank innerhalb kurzer Zeit fast auf die Hälfte der damaligen ca. 1800 Einwohner.In Folge dieser gravierenden Veränderung der Wirtschaftssituation hat sich der Ort innerhalb relativ kurzer Zeit auf eine für die in den 60er-Jahren noch sich entwickelnden Fremdenverkehrswirtschaft umgestellt. Es ist den damalig Verantwortlichen gelungen, einige Akzente in der Tourismusbranche zu setzen (man bezeichnete es damals noch als "Sommerfrische") und es entwickelte sich ein einigermassen gut funktionierender Sommertourismus. In den 70er-Jahren wurde eine Doppelsesselliftanlage auf das Hauereck errichtet, mit dem Ziel, sowohl für den Sommer als auch für den Winter eine neue Sport- und Wanderattraktion zu schaffen.Wie aber auch in anderen Regionen, unterlag dieses Vorhaben einer grossen Wechselwirkung und der Sommerbetrieb wurde relativ rasch eingestellt. Der Winterbetrieb erwies sich hingegen als relativ erfolgreiches Unterfangen und wurde nur durch schneearme Winter in seiner Wirtschaftlichkeit in Frage gestellt. Erst als sich gegen Ende der 90er-Jahre eine private Gruppe gefunden hat, die Liftanlage zu übernehmen und auch bereit war, grössere Investitionen zu tätigen, entwickelte sich diese Region wieder zu einem relativ bekannten und geschätzten Wintersportgebiet. Heute bietet St. Kathrein mit der Schiregion Hauereck ein mit einer 4er-Sesselbahn und Beschneiungsanlagen ausgestattetes Wintersportzentrum an und ist für Besucher aus der unmittelbaren Umgebung, aber auch aus den Nachbarländern Ungarn und Tschechien, ein oft frequentiertes Wintersportgebiet.

Quellenangabe: Die Seite "St. Kathrein am Hauenstein.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches St. Kathrein am Hauenstein Altschwendt
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Loosdorf
Historisches St. Kathrein am Hauenstein
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Schwendau
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Steindorf am Ossiacher See
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Gaishorn am See
Historisches St. Kathrein am Hauenstein St. Kanzian am Klopeiner See
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Mariapfarr
Historisches St. Kathrein am Hauenstein Adlwang


St. Kathrein am Hauenstein.Geografie.Geografische Lage.

Die Gemeinde liegt im Tal des Hirschbaches, eines Zuflusses zur Feistritz, in den Fischbacher Alpen und gehört zur Peter Roseggers Waldheimat.

Quellenangabe: Die Seite "St. Kathrein am Hauenstein.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Landau, St. Kathrein am Hauenstein,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Aiblhofer, Almbauer, Bergbausiedlung, Bloser, Buchebner, Egg, Fankl, Freregger, Gschwendner, Haltbauer, Hauer, Hauereckhütte, Hinterleitner, Hochegger, Hochkamper, Höferbauer, Kirchenriegel, Knollmühle, Könighofer, Landauer, Moosbeckhofer, Oberer Riegler, Oberer Schlagbauer, Oberer Schwaigbauer, Obere Zeil, Roseggerhof, Sonnenhütte, St. Kathrein, Unterer Riegler, Unterer Schlagbauer, Untere Zeil, Zeilbauer,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Landau,
St. Kathrein am Hauenstein,